Juli 2016

Vorwort von Chefredakteur Thomas Landgraf

Im Juni sind gleich drei Legenden für immer abgetreten: Manfred Deix, Bud Spencer und Götz George. Drei sehr unterschiedliche Menschen, die aber etwas gemeinsam haben: Sie waren mit allen Ecken und Kanten und Widersprüchen immer sie selbst. Manfred Deix schaffte es wie kein zweiter Karikaturist, die hässlichen Abgründe der österreichischen Seele zu Gestalten werden zu lassen. Er war stilbildend und blieb unerreicht. Sogar in den Duden hat er es geschafft: Die „Deixfigur“ bezeichnet „eine ins Lächerliche verzerrte Darstellung eines Menschen“. Der zweite große Satiriker unter Österreichs Zeichnern – unser Rudi Klein – widmet seine Seite daher in dieser Ausgabe dem Nachruf auf seinen Kollegen Manfred Deix.

EUROPA IM FOKUS. Die Fußball-EM, der bevorstehende Austritt Großbritanniens aus der EU und die Sommerreisesaison rücken Europa, dessen Widersprüche und Gemeinsamkeiten, in den Fokus vieler Gespräche, Artikel und Gedanken. Diese Auseinandersetzungen und Konfrontationen unserer Zeit irritieren. Aber für mich steckt darin auch viel Gutes: Denn worüber man streitet, ist einem eben nicht egal. Und es ist schön zu sehen, wie vielen das Projekt EU nicht einerlei ist.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Sommer!

  • www.wienspart.atThomas Landgraf ©Jan Frankl© Jan Frankl

» zurück zur Übersicht