Scheiden tut dem Börsel weh

Wohin im Urlaub?

Und vor allem: Wie lange? Drei Wochen? Das wird sich mit dem Budget nicht ausgehen, egal ob In- oder Ausland.

Außerdem fängst Du an, zwischen den Zehen zu schimmeln (was übrigens auch Deiner Partnerschaft droht. Für die Alter­nativen: Camping/Radl-Rundreise, Ponyhof, Wohnmobil oder geführte Kultur-Wanderung gelten eigene Regeln, die individuell verhandelt werden müssen). Eine Woche dagegen ist völlig sinnlos, null Erholungswert, im Gegenteil; kaum sind die Systeme heruntergefahren, musst Du wieder in den Flieger und hast doppelten Stress. 10, 12 Tage wären optimal, da kennen sich die Kinder im All-Inclusive-Club schon aus, es ist ihnen aber noch nicht fad. Also, liebe Benutzer der ausklappbaren Couch und des Zusatzbettes im Elternzimmer: Wohin wollt ihr? „Es soll dort eine urlange Wasserrutsche sein! (Zwischenruf der Familien-Sicherheitsbeauftragten: Bitte eine, die so konstruiert ist, dass sich 7-Jährige keinen Schädelbasisbruch zuziehen!) Ein Pool muss dort sein, mit Süßwasser aber wenig Chlor!!! (Zwischenruf der familieninternen Spaßbremse: Und um Gottes Willen mit Filtern, die NICHT Menschen unter 30 kg unentrinnbar am Boden festsaugen!) Ein Meer, das ganz flach hineingeht. Ohne Quallen! Und gibt es in Kroatien eigentlich Haie? Zum Essen muss es Nudeln geben – nur mit Ketchup. Und in der Früh immer Honey Loops. Und einen Miniclub, wo so eine Tante wie die Tante Evi ist. Und Babykatzen sollen sie haben, wie letztes Jahr. Es soll immer die Sonne scheinen, aber es darf nicht zu heiß sein, weil man sich da dauernd einschmieren muss. Aber auch nicht so kalt wie letztes Jahr auf der Alm, als es geschneit hat und die Anoraks zu Hause waren!“ Wenn jetzt noch EINER gönnerhaft schmunzelnd meint: „Der Weg ist das Ziel“ darf ER gern mit Familie K. Urlaub planen. Ich lass inzwischen den Weg aus und bin schon mal am Ziel – Haie streicheln. Oder gerne auch eine Qualle.

  • www.wienspart.atMartina Rupp ©privat© privat

Bewertungen (0 User)

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Gib deine Bewertung ab!

» zurück zur Übersicht