Vogel-Perspektive

Bikini-Figur

Und? Wie steht's um Ihre Bikini-Figur?

Die neuesten Bikinis mit nur einem Träger, kurze Röcke, enge Hosen – wahrscheinlich sind auch Ihnen in der letzten Zeit immer wieder Anzeigen in Zeitungen oder Zeitschriften aufgefallen, oder sogar in Form von Prospekten entgegengefallen. Auch wenn der Frühling gerade erst begonnen hat, lacht uns die Sommermode entgegen – in den Schuhgeschäften lauern schon die zehenfreien Sandalen. Und was sagt der Spiegel? Was ist mit der Bikini-Figur? Und schon sind wir bei den Ratschlägen, die uns jetzt auch entgegenlachen – 10 Tipps, oder sogar ultimative Tipps, zur Bikini- Figur: Wasser trinken, Stiegen steigen, Bauchübungen machen etc. etc. Das haben wir doch alles schon gelesen, gesehen oder gehört. Aber dann war der Schweinehund wieder einmal lauter und hat uns davon abgehalten. Allerdings – wahrscheinlich sind viele von uns, zumindest von uns Frauen, ganz einfach zu kritisch. „Frauen fi nden sich immer zu dick – egal, ob’s stimmt.“ Das ist gewissermaßen das Fazit von Wissenschaftern der University of Glasgow. Sie haben in einer Studie herausgefunden, dass Frauen oft eine normale Figur als zu dick erleben, während sich Männer in einer ähnlichen Situation darüber kaum Gedanken machen.

Laut der Studie mit 2.000 Bankangestellten und mehr als 1.500 Universitätsangestellten glaubten bei den weiblichen Universitätsangestellten dreimal so viele Frauen wie Männer, zu viel Gewicht auf die Waage zu bringen. Und die Frauen in der Bank neigten zehnmal häufi ger als ihre männlichen Kollegen dazu, sich als zu dick zu empfi nden – auch wenn sie nach dem Body-Mass- Index eine völlig normale Figur hatten. Wenn es der Seele gut geht und wir gesund sind, schauen wir gleich viel besser aus – auch wenn die Waage ein paar Kilos mehr anzeigt, als wir wollen, sagen Experten des Weiteren. Und apropos Bikini-Figur: Für den Besuch im Bad oder für den Strand gibt es auch wunderbare Strandkleider … Mehr rund um das Thema Gesundheit und wie Sie günstig gesund bleiben können, sehen Sie im April in dem Schwerpunkt „Health for free: Fit ohne Kosten“ in Wien heute, 19 Uhr, ORF 2.

  • www.wienspart.atElisabeth Vogel ©ORF/ Thomas Ramstorfer© ORF/ Thomas Ramstorfer

» zurück zur Übersicht