Animationsfilmfestival

Start für Tricky Women 2017

Ab 15. März 2017 feiert das Festival den unabhängigen Animationsfilm von Frauen im Metro Kinokulturhaus.

Am 15. März startet Tricky Women 2017 im Wiener Gartenbaukino. Bis Sonntag feiert das Festival anschließend den unabhängigen Animationsfilm von Frauen im Metro Kinokulturhaus. Seit mehr als 15 Jahren macht sich Tricky Women für die Gleichberechtigung in der Filmbranche stark. Der Schwerpunkt liegt heuer auf japanischen Animationsfilmen.

Neben preisgekrönten Animes tauchen Kurzfilme, etwa in Kooperation mit dem Japan Media Arts Festival, tief ein in das Universum japanischer Animationsfilmkunst von Frauen. Dabei gilt es auch Kurioses zu entdecken, etwa die Werbefilme mit Kultcharakter, die die Stop-Motion- und Puppen-Animatorin Fumiko Magari zwischen 1978 und 2003 produzierte.

Wettbewerb und Österreichpremiere

Auch heuer gehören Festivalfixpunkte wie internationaler Wettbewerb, animierte Dokumentarfilme oder neue Trickfilme aus Österreich zum Programm. Außerdem feiert der kanadische Animationsfilm Window Horses seine Österreichpremiere: Eine junge kanadische Dichterin reist zu einem Literaturfestival nach Teheran und findet in dieser ihr fremden Kultur zu ihren Wurzeln. Wie bereits in dem gleichnamigen Graphic Novel erzählt Regisseurin Ann Marie Fleming in ihrem ersten abendfüllenden Animationsfilm von der Suche nach der eigenen Identität und vom Überwinden kultureller Differenzen. Eine Liebeserklärung an die verbindende Kraft der Poesie mit den Stimmen von Ellen Page und Sarah Oh.

Der Festivalfreitag (17. März) widmet sich bei freiem Eintritt Mangas und Animes, die ein fixer Bestandteil der japanischen Popkultur geworden sind.

Zwei begleitende Ausstellungen mit Manga-Zeichnungen, Skizzen, Masken und einer mehrtägigen Live-Drawing-Performance runden den diesjährigen Festivalschwerpunkt ab. Während im Bildraum 07 sechs renommierte japanische Künstlerinnen ihre Arbeiten ausstellen, zeigt die Ausstellung in der Kro Art Contemporary, wie sehr der Japanese Style auch österreichische Künstlerinnen beeinflusst. Zu sehen sind unter anderem Mangazeichnungen der österreichischen Mangaka Melanie Schober und Tara Starnegg.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Website des Festivals.

  • www.wienspart.atWindow Horses ©Window Horses, Ann Marie Fleming, CA 2016© Window Horses, Ann Marie Fleming, CA 2016
  • www.wienspart.atSoldier School ©Soldier School, Saya Ito, JP 2012© Soldier School, Saya Ito, JP 2012
  • www.wienspart.atIn This Corner of the World ©Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project© Fumiyo Kouno/Futabasha/Konosekai no katasumini Project

Kontakt

Adresse: Johannesgasse 4, 1010 Wien

» zurück zur Übersicht