Werbung

Spieloper

Ein Schuss im Zeichen der Liebe

Am 21. Oktober feiert Carl Maria von Webers „Freischütz“ an der Bühne Baden Premiere.

Carl Maria von Webers „Freischütz“ gilt als die deutsche romantische Oper schlechthin. Sie erzählt die Geschichte des Jägerburschen Max, der mit einem Probeschuss sein Können beweisen muss. Nur so kann er Agathe, die Tochter des Erbförsters Kuno, heiraten.

Sein Kollege Kaspar, der ebenfalls in Agathe verliebt war, überredet Max, mit ihm Freikugeln zu gießen, die immer ihr Ziel treffen. Kaspar allerdings ist mit dem Bösewicht Samiel im Bunde und von ihm abhängig. Dank der Fürsprache eines Eremiten vergibt Fürst Ottokar Max, der gestanden hat, beim Wettschießen Freikugeln benutzt zu haben. Nach einem Probejahr soll er Agathe heiraten dürfen.

Die Spieloper, die einen festen Platz im Programm der Bühne Baden bekommt, ist ab 21. Oktober wieder in Baden zu erleben. Für die Inszenierung zeichnet Michael Lakner, Künstlerischer Leiter der Bühne Baden, verantwortlich. Auf der Bühne stehen unter anderem Regina Riel und Reinhard Alessandri. Publikumsliebling Oliver Baier feiert zudem sein Operndebüt als „Samiel".

Weitere Informationen sowie Tickets unter buehnebaden.at.

  • www.wienspart.atDer Freischütz ©Lukas Beck© Lukas Beck

Kontakt

Adresse: Theaterplatz 7, 2500 Baden

» zurück zur Übersicht