Retrospektive

Rebellische Leinwand

Das Filmarchiv Austria zeigt ab 5. September 29 Produktionen unter dem Motto „Punk Cinema“.

Die räudige Geschichte der wohl letzten analogen Subkultur: das Filmarchiv Austria spürt mit „Punk CInema“ dem Geist von Nonkonformismus und Verweigerung nach und lässt in 29 Programmen die Leinwand rebellieren.

Auf der Leinwand tanzten pöbelnde Politsatiren, ein brutal-avantgardistisches Cinema of Transgression, sozial geladene Musik-Dokus oder New-Wave-Arthousefilme den Pogo. Dieser soll ursprünglich auf Sid Vicious, Bassist der Sex Pistols, zurückgehen, dessen pop-historische Amour fou mit Edelgroupie Nancy Spungen mit Mord und Überdosis endete. Der aus Liverpool stammende Regisseur und Joe-Strummer-Freund Alex Cox schuf mit „Sid and Nancy“ einen meisterhaften, schwarzhumorigen Todestanz, der Retrospektive eröffnet.

Info: 5. September bis 15. Oktober, Metro Kinokulturhaus, Johannesgasse 4, 1010 Wien, http://www.filmarchiv.at/program

  • www.wienspart.atPunk Cinema Sid and Nancy ©Filmarchiv Austria 2019© Filmarchiv Austria 2019
  • www.wienspart.atPunk Cinema es ist zum scheissn ©Filmarchiv Austria 2019© Filmarchiv Austria 2019
  • www.wienspart.atPunk Cinema Decoder ©Filmarchiv Austria 2019© Filmarchiv Austria 2019

» zurück zur Übersicht