Connie Palmen

Eine STADT. Ein BUCH.

Zum 18. Mal findet heuer die große Buch- und Leseförderungsaktion Eine STADT. Ein BUCH. statt, bei der seit 2002 jedes Jahr ein Autor oder eine Autorin und ein Buch ins Rampenlicht gerückt werden.

Die alljährliche Eröffnung der Gratis-Buch-Aktion ging am 14. November in der Wiener Hauptbücherei mit Bürgermeister Michael Ludwig und der diesjährigen Eine STADT. Ein BUCH Autorin Connie Palmen über die Bühne. Ihr Roman „Die Gesetze“ ist ab sofort in einer Auflage von 100.000 Stück an allen Verteilstellen verfügbar.

Im Fokus der Aktion steht heuer „Die Gesetze“ von Connie Palmen. Der Roman handelt von einer jungen Studentin, die sieben ganz unterschiedlichen Männern begegnet. Sie begehrt diese Männer vor allem wegen ihres Wissens, das sie befähigt, die Welt zu beurteilen. Die Protagonistin versucht deshalb die Gesetze, die die Männer für ihr Leben gewählt haben, zu ergründen. Darauf folgt eine spannende Suche nach dem, was Halt in einer unsicheren Welt geben kann und einem Weg, ihre Stellung als Frau in einer von Männern dominierten Welt finden. Am Abend des 15. Novembers war die niederländische Autorin exklusiv im Wiener Rathaus zu Gast und feierte mit 450 geladenen Literaturfans das 16. Jahr der Erfolgsgeschichte von „Eine STADT. Ein BUCH.“
 
Connie Palmen, geboren 1955, studierte Philosophie und Niederländische Literatur und lebt in Amsterdam. Ihr erster Roman „Die Gesetze“ erschien 1991 und wurde gleich ein internationaler Bestseller. Sie erhielt für ihre Werke zahlreiche Auszeichnungen und ihre Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

Mehr Infos und alles Verteilstationen finden Sie unter www.einestadteinbuch.at .

  • www.wienspart.atESEB 1 ©Stefan Joham© Stefan Joham
  • www.wienspart.atESEB 3 ©Stefan Burghart© Stefan Burghart
  • www.wienspart.atESEB 2 ©Stefan Burghart© Stefan Burghart

» zurück zur Übersicht