Word-Rap mit Johannes Krisch

Burgtheaterstar als Ferdinand Raimund

Der Kammerschauspieler ist von 11. Juli bis 4. August bei den Raimundspielen Gutenstein in „Brüderlein Fein“ zu erleben.

Die Raimundspiele Gutenstein sollte man nicht verpassen, weil Felix Mitterer ein extrem schönes Stück geschrieben hat.

Kritiken lese ich am WC.

An Ferdinand Raimunds Werken fasziniert mich die fantasievolle Kritik an unserer Gesellschaft.

Die beste Methode, um zu entspannen, ist, dass ich rechtzeitig darauf schaue, dass ich es bekomme, wenn ich es brauche.

Ein Mensch, den ich sehr bewundere, ist Jean Ziegler.

Ein Regisseur, von dem ich besonders viel gelernt habe, ist Claus Peymann.

Der größte Unterschied zwischen Wien und Berlin ist der „Schmäh“.

Ein Talent, das ich gerne hätte, ist fliegen zu können.

Glück bedeutet für mich meine Familie.

  • www.wienspart.atJohannes Krisch ©Joachim Kern© Joachim Kern

Fakten

JOHANNES KRISCH wurde 1966 in Wien geboren. Er ist seit 30 Jahren Mitglied des Burgtheater-Ensembles und zudem bekannt für seine markanten, einprägsamen Hauptrollen in vielen preisgekrönten Spielfilmen. Bei den Raimundspielen Gutenstein verkörpert er in Felix Mitterers „Brüderlein Fein“ die Rolle des Ferdinand Raimund.
11.7. bis 4.8., raimundspiele.at

» zurück zur Übersicht