Termin: 30.11.2017 bis 10.12.2017

Menschenrechte auf der Leinwand

„this human world"

KINO. Das Festival „this human world" bietet ab 30. November herausragende Filme sowie ein vielfältiges Rahmenprogramm.

Zum bereits zehnten Mal holt das Filmfestival „this human world" von 30. November bis 10. Dezember nationale und internationale Filme von hoher Qualität nach Wien, die sich in verschiedenen Spielstätten mit gesellschaftspolitischen Problemen und Herausforderungen auseinandersetzen sowie den weltweiten Umgang mit Menschenrechten beleuchten. Die Dokumentar-, Spielund Animationsfilme bewegen sich zwischen cineastischem Genuss, anspruchsvoller Unterhaltung und dem Eindringen in unbekannte Welten. Zu den Highlights zählt beispiels weise die Österreich-Premiere von „Risk". Laura Poitras, die für ihre WikiLeaks-Doku „Citizenfour" bereits mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, zeigt darin eine komplexe Charakterstudie zu Julian Assange. Mit dem Spielfi lm „Lines" bietet Vassilis Mazomenos eine moderne griechische Tragödie in sieben Akten. Das ästhetisch herausragende Drama offenbart Griechenlands Zerissenheit zwischen großer Vergangenheit und andauernder Krise.

BILDUNGSARBEIT. Das vielfältige Filmprogramm wird während des Festivals von zahlreichen Performances, Panels, Publikumsdiskussionen und Workshops begleitet. In Kooperation mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und Bildungseinrichtungen tritt das Festival aktiv für Dialog und ein kulturelles Miteinander ein. Zugleich sieht sich „this human world" in der Verantwortung, Bildungsarbeit im Bereich Menschenrechte zu leisten. Im Rahmen der Jugendschiene „the future is ours to see" werden unter anderem Schulvorstellungen, ein Kurzfilmwettbewerb und eine Jugendjury angeboten.

INFO: thishumanworld.com

  • www.wienspart.atthis human world ©this human world© this human world
  • www.wienspart.atJulia Sternthal und Djamila Grandits ©Elsa Okazaki© Elsa Okazaki

» zurück zur Übersicht