Programm

Das MuseumsQuartier startet in den Sommer

Am 18. Mai 2017 bekommen Besucher bei freiem Eintritt Live-Musik und ein Kulturprogramm geboten.

Am 18. Mai 2017 startet das Wiener MuseumsQuartier mit einem vielfältigen Programm in den Sommer. Los geht es bereits um 10.00 Uhr: am MQ Vorplatz kann den ganzen Tag der neue künstlerisch gestaltete Skulpturenpark „MQ Amore“ bei freiem Eintritt getestet werden. Zwölf Kunstwerke in Form von Minigolfbahnen laden ein, zeitgenössische Kunst aktiv zu erleben. Ab 13.00 Uhr startet „Aquadrome“ – das Bootsrennen im MQ Wasserbecken sowie die Boule-Bahn in die Sommersaison.

Kunstliebhaber können ab 15.00 Uhr am „Kulturflohmarkt“ im MQ Haupthof nach besonderen Kunstwerken und anderen Schmuckstücken der MQ Institutionen stöbern. Der Erlös dieses „Museumsshop-Outlets“ kommt dem Projekt „Kinderzukunft“ der Volkshilfe Österreich zu Gute. Zudem können ab 15.00 Uhr beim Spieletisch von „White Castle“ im MQ Haupthof noch unveröffentlichte Prototypen ausprobiert werden.

Live-Musik und Kulturprogramm

Musikalischer Start ist ebenfalls um 15.00 Uhr mit einem DJ-Set von Cid Rim und einer Mischung aus Jazz und Electronica. Um 19.00 Uhr folgt im MQ Haupthof das Open-Air Konzert von „Heinz aus Wien“. Im Anschluss spielen „Garish“ aus ihrem siebten Studioalbum „Komm schwarzer Kater“. Im mumok ist um 22.00 Uhr die minimal Rock´n´Roll Musikerin Ana Threat zu Gast.

Besucher können sich zudem auf ein breites Kulturprogramm freuen. Der Eintritt in alle Museen und Ausstellungsräume ist ab 17.00 Uhr frei. Um 14.00 Uhr steht eine Führung mit der Kuratorin Sabine Winkler durch die Ausstellung „Mood Swings – Über Stimmungspolitiken, Sentiment Data, Market Sentiments und andere Sentiment Agencies“ im frei_raum Q21 exhibition space auf dem Programm. Die künstlerischen Positionen untersuchen manipulative Techniken ideologischer Stimmungspolitiken sowie Stellenwert und Einsatzbereiche von Sentiments in Politik, Wirtschaft, Technologie, Kunst und Medien.

Um 18.00 Uhr wird im Leopold Museum die performative Ausstellung „The Conundrum of Imagination. On the Paradigm of Exploration and Discovery“ eröffnet. Das Ausstellungsprojekt hinterfragt das „Europäische Zeitalter der Entdeckungen“, indem es die 3 Gs betrachtet, die solchen Erforschungen zu Grunde liegen: Gold, God und Glory. Das Architekturzentrum Wien bietet um 18.00 und 19.30 Uhr Führungen durch die Dauerausstellung „a_schau. Österreichische Architektur im 20. und 21. Jahrhundert."

Das komplette Programm finden Sie hier.

  • www.wienspart.atMuseumsQuartier Wien Haupthof ©Hertha Hurnaus© Hertha Hurnaus

Kontakt

Adresse: Museumsplatz 1, 1070 Wien

» zurück zur Übersicht