Erfolgsmodell

„U-Bahn-Stars" auf Karlsplatz und Praterstern ausgeweitet

Musiker sorgen auf klar definierten Flächen für gute Stimmung bei den Fahrgästen.

Das von Öffi-Stadträtin Ulli Sima initiierte Projekt „U-Bahn-Stars" wird ausgeweitet. Künftig spielen Musiker auf klar definierten Flächen auch am Karlsplatz und am Praterstern für die Fahrgäste. Beim Buskers Festival Anfang September wurde aus diesem Grund ein weiteres Casting durchgeführt. Mit Oktober bespielen insgesamt rund 40 Gruppen und Einzelkünstler die drei Stationen.

Seit 6. Juli spielen im Rahmen eines Pilotprojekts in der U-Bahn-Station Westbahnhof täglich zwischen 15.00 und 23.00 Uhr zwölf unterschiedliche Künstler. Seit dem Start vor rund drei Monaten zählt das Projekt mehr als 400 Auftritte.

Vorbild für die Aktion sind Metropolen wie London oder New York, wo schon seit längerem Musiker ausgewählt werden, die dann in verschiedenen U-Bahn-Stationen auftreten. Die Station Westbahnhof wird auch künftig weiter bespielt werden. „Wir haben das Pilotprojekt intensiv begleitet, es war ein voller Erfolg. Auch die Zusammenarbeit mit den Musikern hat reibungslos geklappt", so Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl.

Interessierte können auf der Webseite der Wiener Linien den „Spielplan" der Künstler ansehen.

  • www.wienspart.at„U-Bahn-Stars" ©PID/Fürthner© PID/Fürthner

» zurück zur Übersicht