Jüdische Museum Wien

JMW erwirbt Architekturzeichnungen Simon Wiesenthals

Das Jüdische Museum Wien konnte mit Hilfe des amerikanischen Freundesvereins des Jüdischen Museum Wien einen der letzten architektonischen Entwürfe Simon Wiesenthals aus dem Jahr 1945 für seine Sammlungen erwerben.

Das Konvolut besteht aus 60 detailreichen Plänen und Zeichnungen für ein nie erbautes Café, das Simon Wiesenthal für einen Mithäftling im KZ Mauthausen entwarf. Es ist ein einzigartiges und signifikantes Zeugnis des Überlebens im mörderischen System des Nationalsozialismus.

Für das Frühjahr 2019 ist eine Ausstellung der Zeichnungen geplant.

Info: jmw.at, wienholding.at

  • www.wienspart.atDanielle Spera ©JMW© JMW

Fakten

Die Zeichnungen sind um die Zeit der Befreiung Mauthausens entstanden.

» zurück zur Übersicht