Word-Rap mit Gregor Seberg

Feine Beobachtungen eines „Fensterguckers“

Der Schauspieler, Autor und Kabarettist befasst sich in seinem neuen Bühnen-Programm mit wundersamen Entwicklungen der Menschheit.

In meinem neuen Programm „Wunderboi“ befasse ich mich mit dem größten Wunder der Welt – dem Menschen.

Eine Entwicklung, über die ich mich besonders wundern muss: Dass wir uns nicht mehr weiterentwickeln.

Inspiration für meine Kabarett-Programme finde ich, wenn ich aus dem Fenster schaue.

Ein Künstler, mit dem ich gerne einmal auf der Bühne oder vor der Kamera stehen würde, ist Duffy Duck!

Durch meine Rolle als TV-Kieberer in SOKO Donau habe ich gelernt, dass die Wahrheit eine Tochter der Windrichtung ist.

Als Vater bin ich besonders gut darin, nachzugeben.

Die beste Methode, um neue Kraft zu tanken, ist einem Baby beim Schlafen zuzuschauen.

Mein größter Wunsch als GAK-Fan: Dass es einen Fussballgott gibt, der uns liebt.

Mein Lieblingsplatz in Wien: Ganz Wien, nachdem es früh aufgestanden ist, ist grandios.

  • www.wienspart.atGregor Seberg ©Jan Frankl© Jan Frankl

Fakten

Gregor Seberg wurde 1967 in Graz geboren. Mit 14 Jahren zog er nach Wien. Seine Schauspiel- Ausbildung absolvierte er am Konservatorium Wien. Seit Ende der 1980er Jahre arbeitet er unter anderem als Autor, Schauspieler, Regisseur und Kabarettist. Sein neuestes Programm „Wunderboi“ feiert am 19. März in der Wiener Kulisse Premiere.

gregorseberg.at

» zurück zur Übersicht