Bilanz

Mehr Umsatz und Gewinn für Hafen Wien

Durch zahlreiche Investitionen und Innovationen am Hafen Wien konnte dieser im Vorjahr seinen Umsatz um rund sieben Prozent im Vergleich zu 2017 steigern. Auch neue Projekte sind geplant.

Der Hafen Wien befindet sich in einem enormen Aufwind. Dieser resultiert in einer positiven Bilanz und brachte im Jahr 2018 eine Umsatzsteigerung von rund sieben Prozent mit sich. In nahezu allen Geschäftsbereichen konnte das Niveau des Vorjahres gehalten und teilweise übertroffen werden.

Entwicklungen 2018

Besonders der Immobilien- und Liegenschaftsbereich erlebte im vergangenen Jahr einen enormen Aufschwung. Vor allem die Vermietung des angekauften Areals "HQ7" sorgte für eine Steigerung der Erlöse aus Vermietung und Verpachtung um rund elf Prozent.
"Auch heuer gibt es bereits weitere Ansiedlungserfolge zu verzeichnen“, berichtet Hafen Wien Geschäftsführer Lehr.

Die Lagerauslastung konnte im Vorjahr mit knapp 76 Prozent gesteigert werden (2017 waren es rund 67 Prozent) und 2018 wurden mit 1.073 Schiffen um 13 Schiffe mehr verzeichnet als 2017.

Filmkulisse

Der Hafen Wien fungiert auch immer wieder als Filmkulisse. Bereits 16 Film- und Serienprojekte wurden im Wiener Hafen umgesetzt, darunter Produktionen wie die ORF-Stadtkomödie "Geschenkt" oder einige Szenen der TV-Serie "Vorstadtweiber".

Wettbewerdbsdruck Logistik

Durch die Neuorganisation der Hafenlogistik und Etablierung der Innovationsschmiede "thinkport VIENNA" konnte sich der Hafen Wien dem Wettbewerbsdruck in der Logistik erfolgreich stellen. "Der thinkport VIENNA ist ein offenes Mobilitätslabor, das sich mit den Herausforderungen der Logistik in urbanen Ballungsräumen umfassend und langfristig auseinandersetzt", so Hafen Wien Geschäftsführerin Pulker-Rohrhofer.

Im März 2019 wurde der Zustelldienst "Hubert" in Betrieb genomen. Der Service sorgt durch die Bündelung von Gütern und mittels einer Zustellung über umweltfreundliche Rundläufe für eine klimafreundlichere und besser planbare Zustellung.

Bio im Aufwärtstrend

Besonders das Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz wird beim Hafen Wien großgeschrieben. Nicht nur durch den Zustelldienst "Hubert" steht der Hafen ganz im Zeichen des Umweltschutzes, sondern auch in anderen Bereichen, wie etwa bei der Umstellung des Terminals der WienCont auf Wasserkraft Energie oder der Ansiedelung eines heimischen Bioprodukteherstellers im Hafen Albern setzt der Hafen Wien ein Zeichen für den Klimaschutz.

Zukünftige Pläne

Seit 2006 befindet sich der Wiener Hafen konsequent im Ausbau. Auch 2019 wird mit der Errichtung eines Hochwasserschutztors im Hafen Albern eine weitere Erneuerung durchgeführt. Der Spatenstich soll noch in diesem Jahr erfolgen.

"Unsere Ziele für die Zukunft sind noch bessere Ergebnisse zu erzielen, die Sicherheit zu erhöhen und den Hafen wirtschaftlich zu stärken", so Gollowitzer.

Mehr Informationen unter: http://www.hafen-wien.com

  • www.wienspart.atPressekonferenz wienholding ©Eva Kelety© Eva Kelety
  • www.wienspart.atPressekonferenz wienholding Luftbild ©LBS Redl© LBS Redl
  • www.wienspart.atPressekonferenz wienholding Container ©www.korrak.com© www.korrak.com

» zurück zur Übersicht