Best of Vienna

Vienna Ring Tram

Seit 2009 hat die gelbe Touristenattraktion 300.000 Fahrgäste aus dem In- und Ausland glücklich gemacht. Am 1. April feierte die beliebte Vienna Ring Tram Geburtstag. Wir gratulieren!

Seit fünf Jahren ist die Vienna Ring Tram ein fester Bestandteil im Programm von Wien-Besuchern aus dem In- und Ausland. Rund 300.000 Fahrgäste nutzten das Angebot der Wiener Linien für eine Fahrt rund um die Ringstraße seit dem Start am 1. April 2009. Während der rund 25-minütigen Fahrt in der gelben Straßenbahn zieht die prunkvolle Ringstraßenarchitektur mit Höhepunkten wie der Oper, den großen Museen, dem Parlament oder dem Rathaus an den Fahrgästen vorbei. „Unsere gelbe Ring Tram hat sich als Touristenattraktion etabliert und ist bei Fahrgästen aus aller Welt beliebt, um Wien von seiner schönsten Seite kennenzulernen“, so Wiener Linien-Geschäftsführer Eduard Winter.

Zentrale Haltestelle am Schwedenplatz. Ab 1. April 2014 gibt es für die Fahrgäste eine wichtige Änderung. Dann wird die Haltestelle am Schwedenplatz zur zentralen Ein- und Ausstiegsstelle. Schon jetzt steigen hier die meisten Fahrgäste zu. Diese können künftig die Fahrt um den Ring in Ruhe genießen, ein laufender Fahrgastwechsel in den Haltestellen entlang der Strecke entfällt – und damit das häufig störende Hop-on/Hop-off während der Fahrt. Bei der zentralen Einstiegsstelle am Schwedenplatz wird es künftig auch den Vorverkaufsstand für die Einzeltickets (Erwachsene 8 Euro, Kinder 4 Euro) geben. Leichter wird auch die zeitliche Orientierung für die Fahrgäste. Die Vienna Ring Tram wird ab 1. April täglich von 10 bis 18 Uhr zu jeder vollen und halben Stunde von der Haltestelle Schwedenplatz abfahren. Die Mitarbeiter werden in neuer einheitlicher gelber Kleidung für die Fahrgäste zu erkennen sein.

Ungarische Informationen. Während der Fahrt erfahren Fahrgäste mittels LCD-Bildschirmen und Kopfhörern viel Wissenswertes zur Wiener Prachtstraße in sieben Sprachen. Schon jetzt können Touristen das Programm in folgenden Sprachen verfolgen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch und Japanisch. Ab April ist Ungarisch als achte Sprache mit an Bord. Es gibt zudem zwei zusätzliche Sprachversionen: die original wienerische „Mundl-Ansage“, gesprochen von Schauspieler Karl Merkatz, und eine speziell auf Kinder zugeschnittene Information von Schauspieler Erich Schleyer.

2013: Fast 6.000 Mal rund um den Ring. 2013 umrundete die Vienna Ring Tram über 5.800 Mal die Wiener Innenstadt und zählte dabei rund 70.000 Fahrgäste. Im Vergleich zu 2010 bedeutet das eine Fahrgaststeigerung von fast 60 Prozent.

  • www.wienspart.atVienna Ring Tram ©Johannes Zinner© Johannes Zinner

» zurück zur Übersicht