20.5 C
Wien
Dienstag, Mai 21, 2024

Eine STADT.Ein BUCH – Heuer gibt es eine Liebesgeschichte

Bild: ©Peter Rigaud

Ab 8. November wird Bernhard Schlinks Weltbestseller „Der Vorleser“ 100.000 mal in Wien gratis verteilt.

Ein Gymnasiast – Michael Berg – und eine ältere Frau mit einem dunklen Geheimnis – die Liebesgeschichte im Deutschland Ende der 1950er Jahre ist so speziell wie verhängnisvoll. Denn die 36-jährige Hanna Schmitz flüchtete im Nationalsozialismus in eine Stellung als KZ-Aufseherin, um ihre große Schande – nicht lesen zu können – zu verbergen. Auch im Prozess nach der Trennung von Michael bekennt sie sich lieber schuldig, als zu gestehen, dass sie Analphabetin ist. Von Michael hat sie sich stets nach dem Liebesspiel aus der Weltliteratur vorlesen lassen, ohne dass dieser ihr Lesedefizit entdeckt hätte.

Beststeller

Bernhard Schlink gelang 1995 mit „Der Vorleser“ ein internationaler Bestseller. 2008 kam Stephen Daldrys Verfilmung heraus – Kate Winslet gewann in der Rolle der Hanna Schmitz einen Oscar. Für die Wiener Gratisbuchaktion „Eine STADT.Ein BUCH.“ ist „Der Vorleser“ die ideale Wahl. Denn die Leseaktion des echo medienhauses will alljährlich (heuer im 22. Jahr!) auf die Bedeutung des Lesens für die Teilnahme an der Welt hinweisen. Die Eröffnung findet bereits am 7. November, 11 Uhr (Einlass), in der Hauptbücherei gemeinsam mit Bernhard Schlink und Wiens Bürgermeister Michael Ludwig statt.

Ab 8. November gibt es das Buch dann in Buchhandlungen, Volkshochschulen und bei vielen Partnern der Aktion. Für den Abend ist eine Lesung in der Urania geplant.

„Eine STADT. Ein BUCH.“ dankt allen Unterstützern, allen voran dem Hauptsponsor Wien Energie und der Stadt Wien.


INFO
einestadteinbuch.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge