20.6 C
Wien
Mittwoch, Mai 22, 2024

Kleine Pannen selbst beheben – ÖAMTC Fahrrad-Stützpunkte

Bild: ©ÖBB/Mayr

Die kostenlosen Fahrradchecks des ÖAMTC starteten in die nächste Runde. Neben mobilen PopUp-Stationen stehen Wiens Radlern mehr als 170 permanente Fahrrad-Stützpunkte zur Verfügung.

Der Saisonauftakt fand als „PopUp Fahrrad-Stützpunkt“ in Kooperation mit den ÖBB am Hauptbahnhof statt. ÖAMTC-Techniker checkten gratis Fahrräder und informierten über Angebote für Radfahrer. „Wir verstehen uns als Partner für alle Formen von Mobilität – egal ob mit dem Rad oder Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß“, freut sich Ernst Kloboucnik, ÖAMTC Landesdirektor für Wien, über die positiven Rückmeldungen der Besucher.

Unterstützung

Neben den mobilen Stützpunkten, an denen Techniker vor Ort sind, um zu helfen, stehen bereits über 170 permanente ÖAMTC Fahrrad-Stützpunkte zur kostenlosen Nutzung für alle Radfahrer jederzeit zur Verfügung, und zwar sowohl für Clubmitglieder als auch für Nicht-Mitglieder. Das Motto ist Hilfe zur Selbsthilfe: Es gibt dort Werkzeuge, eine Luftpumpe und eine praktische Radhalterung, um kleine Pannen direkt vor Ort selbst beheben zu können. Vor allem an Radwegen, stark frequentierten Plätzen und Bahnhöfen können damit einfache Reparaturen selbst erledigt werden. Die Fahrrad-Stützpunkte in der Nähe oder auch auf einer geplanten Route können  im Routenplaner der ÖAMTC-App abgefragt werden.

Kooperation

Um die Kombination aus Radfahre und Öffi-Nutzung, also “Bike and Ride“, weiter voranzutreiben, kooperiert der ÖAMTC seit 2022 mit den ÖBB: An Bahnhöfen in ganz Österreich wurden im vergangenen Jahr Fahrrad-Servicestationen zur kostenlosen Nutzung aufgestellt, der Ausbau wird in diesem Jahr fortgesetzt. Bei Pannen, die von radelnden Mitgliedern nicht repariert werden können, hilft der ÖAMTC-Pannendienst unter der Notrufnummer 120 oder über die App.


INFO
oeamtc.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge