27.7 C
Wien
Mittwoch, Juni 29, 2022

Wiener Donauinsel

Pulsierende Klänge, abwechslungsreiches Programm: Vom 1. bis 17. August gehen die Afrika Tage auf der Wiener Donauinsel bereits in ihre zehnte Runde.

 

Das Gelände der Afrika Tage – leicht zu erreichen über die U6-Station Neue Donau – wird in diesem Jahr über 40.000 m2 umfassen. Das heißt: mehr Platz und Vielfalt auf dem bunten Bazar, mehr Raum für die afrikanische Kultur und das Kunsthand- werk. Und natürlich mehr Gelegenheit, die Gastronomie zu genießen. Der Veranstalter legt heuer einen Schwerpunkt auf die Republik Mali, die einerseits eine bedeutende kulturelle Tradition hat, andererseits aktuell große politische Probleme. Diese werden auch in der Musik thematisiert. Die drei Hauptacts aus Mali sind: Bombino (10.8.), Atri N’Assouf „The Star of the Desert“ (14.8.) und Bassekou Kouyate & Ngoni Ba (17.8.).

 

Schon in der ersten Woche der Afrika Tage Wien jagt ein Höhepunkt den nächsten. Angélique Kidjo am  2.8. (Cover) wurde bekannt für Weltmusik mit unterschiedlichsten musikalischen Einflüssen, zum Beispiel Musik aus ihrer Heimat Benin, Afro-Pop, R&B, Jazz, aber auch lateinamerikanische und afrokaribische Musik. Hans Söllner (3.8.) wird ebenso dabei sein wie die Grazer Band „Millions Of Dreads“, die mit ihrem Mundart-Reggae – echt steirisch! – die Festivalbesucherinnen und -besucher begeistern werden (3.8.). Zwei weitere Weltstars (neben Angélique Kidjo am Beginn) sind dann in der zweiten Festivalhälfte auf der Bühne: Rachid Taha (15.8.) und Manu Dibango (16.8.).

Einen weiteren Schwerpunkt des Angebots bildet wie jedes Jahr das abwechslungsreiche Kinderprogramm: Von Kamelreiten bis zu afrikanischen Märchenerzählern werden unsere kleinen Gäste spielerisch mit den faszinierenden Schätzen Afrikas vertraut gemacht.

 

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.