16.9 C
Wien
Mittwoch, September 28, 2022

Auf zwei Rädern die Natur in der Ost-Region genießen

Fahrradfahren ist nicht nur gesund, sondern schont auch die Umwelt. Dank den Öffis im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) kann man das Rad bequem mit Bahn und Bus kombinieren.

Was gibt es Schöneres, als die Natur mit dem Fahrrad zu erkunden? Das stetig verbesserte und ausgebaute Angebot im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) ermöglicht es, die öffentlichen Verkehrsmittel mit dem Fahrrad zu kombinieren – so können Zweiradfans auch längere Strecken problemlos planen. In den Nahverkehrszügen der ÖBB mit Fahrradsymbol (S-Bahn, R, REX, CJK) ist eine Fahrradmitnahme ohne Reservierung und bei Platzverfügbarkeit möglich, es wird lediglich ein spezielles ÖBB-Radticket benötigt. Wer eine Jahreskarte der Wiener Linien besitzt, kann sein Rad innerhalb Wiens auch in den Zügen der ÖBB kostenlos mittransportieren. In der U-Bahn ist die Mitnahme nur außerhalb der Stoßzeiten gestattet. Die Mitnahme eines Fahrrads im Bus ist in speziellen Radtrampern oder Bussen mit Fahrradanhängern möglich (siehe Infokasten rechts). In den Bussen und Straßenbahnen der Wiener Linien dürfen aus Platzgründen nur zusammengeklappte Fahrräder befördert werden.

Fahrradfahren ist gesund und schont die Umwelt. Mit den Öffis im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) kommt man schnell zu den besten Radrouten.
Von sanften Hügeln südlich der Donau bis hinauf in die imposante Bergwelt der Mostviertler Alpen führt der malerische Traisental-Radweg. – ©weinfranz.at

Traisental

Zu den beliebtesten Routen des Mostviertels zählt der 111 Kilometer lange Traisental-Radweg. Die familienfreundliche Strecke führt von Traismauer über Herzogenburg, St. Pölten und Lilienfeld bis nach Mariazell. Entlang des Weges warten eine abwechslungsreiche Naturlandschaft und Einkehrmöglichkeiten. Im Sommer laden verschiedene Badeseen dazu ein, sich nach einer Radtour zu erfrischen – darunter der Ratzersdorfer See unweit von St. Pölten. Die niederösterreichische Landeshauptstadt ist mit dem Zug von Wien aus in unter einer halben Stunde erreichbar. Wer in Traismauer starten möchte, nimmt den Zug bis Tullnerfeld Bahnhof und steigt dort in die S40 bis Traismauer Bahnhof um. 

Fahrradfahren ist gesund und schont die Umwelt. Mit den Öffis im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) kommt man schnell zu den besten Radrouten.
Die Radtramper im VOR ­ermöglichen die praktische ­Kombination von Bus und Fahrrad. Anders als vor der ­Pandemie herrscht in allen Öffis im VOR FFP2-­Masken-Pflicht. – ©Waldviertel Tourismus/Schwarz-König

Burgenland

Zauberhafte Naturparks und Flusslandschaften sowie eindrucksvolle Burgen gibt es entlang der Paradiesroute Südburgenland zu erleben. Die gesamte Strecke ist 260 Kilometer lang und führt von Friedberg bis nach Fürstenfeld – kann aber natürlich auch in einzelnen Etappen erfahren werden. Wer es gemütlich angehen möchte, findet vor Ort E-Bike-Verleihstellen. Für die öffentliche Anfahrt von Wien aus bietet sich die Thermenbahn (Linie REX92) über Wiener Neustadt bis Friedberg an. Am Wochenende gibt es einzelne Direktverbindungen von und nach Wien Hauptbahnhof, die auch über ausreichend Plätze für den Fahrradtransport verfügen.

Fahrradfahren ist gesund und schont die Umwelt. Mit den Öffis im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) kommt man schnell zu den besten Radrouten.
Die Donauinsel zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen Wiens. Sie ist von mehreren Punkten aus gut mit den Öffis oder dem Fahrrad erreichbar. – ©Wiener Wildnis/MA 45

Wien

Zweiradfans kommen auch in der Bundeshauptstadt auf ihre Kosten. Besonders beliebt ist die rund 21 Kilometer lange Donauinsel, die zwischen 1972 und 1988 errichtet wurde. Neben der U1, U2 und U6 ist die Insel auch mit allen Linien, die über die Wiener S-Bahn-Stammstrecke verkehren, sowie mit der S45 erreichbar. Über die Stammstrecke gelangt man aus weiten Teilen der Ostregion (zum Beispiel  Wein- oder Industrieviertel) sowie auch innerhalb Wiens bequem und umsteigefrei an die Donau. 


INFO

vor.at

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.