20.6 C
Wien
Mittwoch, Mai 22, 2024

Colombian Heritage Projekt: Nachhaltiger Kaffeegenuss bei Geier

Bild: ©Julius Meinl

In einem kleinen Familienbetrieb in Österreich, der für seine Hingabe zur Qualität und Herkunft seiner Rohstoffe bekannt ist, wird Kaffee nicht nur als ein Genussmittel betrachtet, sondern als eine echte Herzensangelegenheit.

Der Familienbetrieb Geier hat sich mit dem Familienunternehmen Meinl zusammengetan, um ihre gemeinsamen Werte zu teilen und eine nachhaltige Zukunft für Kaffeebauern und ihre Familien in Kolumbien zu schaffen.

Zusammenarbeit

Geier und Meinl, beide traditionsbewusste Familienbetriebe, teilen nicht nur die Leidenschaft für hochwertige Produkte, sondern auch eine tiefe Verantwortung gegenüber den Menschen und Gemeinschaften, die an der Produktion ihrer Rohstoffe beteiligt sind. Diese gemeinsamen Werte haben sie dazu inspiriert, das Colombian Heritage Projekt ins Leben zu rufen.

Nachhaltigkeit

Für beide Unternehmen steht die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt ihres Handelns. Es geht nicht nur darum, hochwertigen Kaffee anzubieten, sondern auch darum, sicherzustellen, dass die Menschen, die diesen Kaffee anbauen, ein besseres Leben führen können. Das Colombian Heritage Projekt zielt darauf ab, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Kaffeebauern in Kolumbien nachhaltig zu verbessern.

Unterstützung

Das Colombian Heritage Projekt ist in drei wichtige Säulen unterteilt, die die Basis für seine Erfolge bilden:

  1. Schulungsprogramme werden für die Kaffeebauern selbst angeboten, aber auch Bildungsprogramme für ihre Kinder, damit die jüngeren Generationen nicht auf der Suche nach Bildung und besser bezahlten Arbeitsplätzen in die Städte abwandern müssen.
  2. Den Kaffeebauern wird technisches Know How vermittelt und zur Verfügung gestellt, um unabhängig von Dritten hochwertige Ernten zu erzielen. Allein im letzten Jahr wurden rund 305 Produzenten geschult, darunter Familien und Landwirte aus 50 Betrieben in der Region Tolima.
  3. Um die Produzenten beim Aufbau rentabler und nachhaltiger Unternehmen weiter zu unterstützen, werden sie bei der Erlangung der UTZ- und Rainforest-Alliance-Zertifizierung unterstützt, um ihre Produkte zu höheren Preisen verkaufen zu können und sicherzustellen, dass sie bestimmte wirtschaftliche, soziale und ökologische Anforderungen erfüllen.

Spezialröstungen

„Daher freuen wir uns, dass es heuer gelungen ist, unsere hochwertigen Spezialröstungen Geier Nr. 1 und Geier Nr. 2, die wir gemeinsam mit den Experten unseres langjährigen Partners Julius Meinl zusammenstellen, zum Großteil aus regionaler Herkunft in Kolumbien beziehen zu können“, erzählt uns Gerald Geier.

Geier Nr. 1 ist eine Komposition aus feinstem Hochlandkaffee aus Kolumbien, mit Anteilen aus Brasilien und Zentralamerika. 80% Arabica und 20% Robusta-Bohnen werden bei Geier Nr. 1 schonend und für den Espresso mittel-dunkel geröstet. Kräftiges Aroma, voller cremiger Körper und ausgewogener Geschmack mit schokoladiger Note zeichnen Geier Nr. 1 aus.

Geier Nr. 2 ist eine Komposition aus feinstem Hochlandkaffee aus Kolumbien, mit Anteilen aus Brasilien und Zentralamerika. 80% Arabica und 20% Robusta-Bohnen werden bei Geier Nr. 1 schonend und für den Espresso mittel-dunkel geröstet. Kräftiges Aroma, voller cremiger Körper und ausgewogener Geschmack mit schokoladiger Note zeichnen Geier Nr. 1 aus.


Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge