26.4 C
Wien
Sonntag, Juni 23, 2024

Die Christbaumsammlung in Wien startet am 27. Dezember

Die MA48 holt dieses Jahr ab 27. Dezember Christbäume an ausgewiesenen Stellen ab. – ©Felicitas Matern

Christbäume gehören weder in den Restmüll noch an den Straßenrand. Sie können ganzjährig bei Wiener Mistplätzen oder bei einer der 584 Christbaumsammelstellen abgegeben werden, die vom 27. Dezember 2023 bis inklusive 14. Jänner 2024 in Wien gratis zur Verfügung stehen.

Verwertung

Die von der 48er gesammelten Christbäume werden in der Müllverbrennungsanlage Pfaffenau in Simmering energetisch verwertet. Mit der daraus gewonnenen Energie kann Wien Energie tausende Wiener Haushalte mit Strom und Fernwärme versorgen – die Christbäume sorgen also auch in ihrem „zweiten Leben“ noch einmal für Licht und Wärme in den Wiener Wohnzimmern. Manche Bäume dienen sogar als köstliches Futter für die Pinzgauer Ziegen auf der Deponie Rautenweg.

772 Tonnen

Im vergangenen Jahr wurden rund 175.000 Christbäume bzw. 772 Tonnen zu den Christbaumsammelstellen im Wiener Stadtgebiet gebracht. Die 48er bringt die abgeschmückten Christbäume in die Pfaffenau nach Simmering, eine der modernsten Müllverbrennungsanlagen Europas. Zusammen mit dem gemischten Hausmüll werden die Christbäume dort thermisch verwertet und so einem Zusatznutzen zugeführt: Die Energie, die bei der Verbrennung entsteht, nutzt Wien Energie zur Produktion von Strom und Wärme. Die produzierte Energie ist klimaneutral und reicht aus, um damit einen Monat lang etwa 1.300 Haushalte mit Strom und rund 2.500 Haushalte mit Fernwärme zu versorgen.

Einen Wegweiser zu den Sammelstellen gibt es via wien.gv.at/stadtplan


Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge