20 C
Wien
Samstag, April 13, 2024

Elisabeth Engstler

Die besten Tipps zur Spargel-Saison

Ich koche, um zu essen, ich esse, um zu genießen, ich genieße, um zu sein. Das ist für mich der Sinn des Kochens. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ich beanspruche für mich keine „Hauben“ oder gar „Sterne“, manchmal vielleicht ein bisschen Lob von meiner Familie oder Freunden, aber vor allem muss es mir schmecken. Und zurzeit esse ich gerne Spargel, ob weiß oder grün, er entgiftet unseren Körper und schmeckt fabelhaft. Spargel von guter Qualität erkennt man, wenn man die Stangen aneinander reibt und sie quietschen. Beim Einkaufen sollte man auch einen Blick auf die Schnittfläche werfen. Ist sie sehr trocken und holzig, würde ich den Spargel liegen lassen. Drückt man das Ende zusammen und Saft tritt aus, ist der Spargel frisch. Noch mehr Tipps und Rezepte verrate ich in meinem Blog.

Steckbrief

Elisabeth Engstler. Sie ist Sängerin, Moderatorin, sang 1982 beim Song Contest mit und moderierte beim ORF unter anderem Sendungen wie Ferienexpress, Wurlitzer und Willkommen Österreich. Essen und Kochen gehören zu Engstlers Leidenschaften. Sie veröffentlichte drei Kochbücher und bloggt über Rezepte, Genuss und Lebensthemen auf fischundfleisch.com.

Geht schnell und einfach: Spargel Frittata

Zutaten. 500 g grüner Spargel, 40 g Butter, Salz, eine Prise Zucker, 6 Eier, verquirrlt, 40 g Butterschmalz, 2 EL Öl, 50 g Parmesan, gerieben

Zubereitung. Von den Spargelstangen die unteren holzigen Enden abbrechen und nicht verwenden. Den Spargel in 4 cm lange Stücke schneiden. 1/8 l Wasser mit einer Prise Salz und Zucker und etwas Butter zum Kochen bringen. Spargel hineingeben und circa 7 Minuten kochen lassen. Herausnehmen und abtropfen lassen. Die Eiermasse salzen und Butterschmalz in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Spargel darin kurz anbraten und mit der Eiermasse übergießen. Bei milder Hitze vorsichtig stocken lassen. Restliche Butter auf der Frittata verteilen. Für 4-5 Minuten unter dem Grill oder bei starker Oberhitze überbacken. Mit geriebenem Parmesan bestreuen und servieren.

 

Fisch + Fleisch

Der Beitrag entstand in Kooperation mit der Blogger – Plattform fisch+fleisch.

Auf der Plattform fischundfleisch.com kann jeder schreiben. Die Registrierung ist kostenlos.

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge