2.8 C
Wien
Dienstag, November 29, 2022

Jüdisches Museum Wien: Endlich Espresso

Bild: ©David Bohmann

Das Jüdische Museum Wien der Wien Holding zeigt aktuell die in Vergessenheit geratene Geschichte des Café Arabia und seines Gründers Alfred Weiss.

Am 10. März 1951 eröffneten der Unternehmer Alfred Weiss und der Gastronom Alfred Peysar am Kohlmarkt 5, mitten in der Wiener Innenstadt, damals Internationale Zone, das Espresso Arabia mit einer beachtlichen Modenschau. Das Lokal war ein von Oswald Haerdtl geplantes Gesamtkunstwerk, das italienisches Flair ins devastierte und triste Nachkriegswien brachte. Es war nicht der erste Ort, an dem man in Wien einen Espresso trinken konnte, aber es war der erste, der auch in Funktionalität und Stil einer italienischen Bar nachempfunden wurde. Diese aufsehenerregende Neuerung wurde nicht von allen begrüßt. Die traditionellen Kaffeesieder sorgten sich über diesen neuen Trend und so mancher sah darin schon den Tod des Wiener Kaffeehauses.

Das JMW beleuchtet die langjährige Tradition und bewegte Geschichte des Café Arabia.

Das Jüdische Museum Wien zeigt aktuell die in Vergessenheit geratene Geschichte des Café Arabia und seines Gründers Alfred Weiss.
Vintage Arabia Werbung. – ©SammlungAD

INFO

Bis 23. Oktober 2022
Museum Judenplatz, Judenplatz 8, 1010 Wien
Jüdisches Museum Wien

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.