14.9 C
Wien
Samstag, Juli 2, 2022

Kokoschka-Hommage im Leopold Museum

Rund 50 Kokoschka Objekte, darunter 16 Gemälde, können ab sofort im Rahmen der Dauerausstellung "Wien 1900. Aufbruch in die Moderne"  im Leopold Museum besichtigt werden.

Plakate, Fotografien, Bücher und Dokumente geben einen Einblick in das Leben und Schaffen des Ausnahmekünstlers. Die Gemälde reichen von der Dolomitenlandschaft "Tre Croci", über sein "Selbstbildnis, ein Hand ans Gesicht gelegt", bis hin zu dem Städtebild "Amsterdam".

Künstlerisches Multitalent

Der Hauptvertreter des Österreichischen Expressionismus war ein zentraler Exponent der Kunst in Wien um 1900 und galt als radikaler Neuerer und "Enfant terrible". Die von Museumsdirektor Hans-Peter Wipplinger konzipierte Auswahl zeigt Werke aus allen Schaffensphasen Kokoschkas, darunter auch etliche Schlüsselwerke.

Info: http://www.leopoldmuseum.org

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.