Nachts im Museum Susan Meiselas Magnum Photos

Nachts im Museum

Bei der diesjährigen „ORF-Lange Nacht der Museen“ am 2. Oktober 2021 öffnen wieder zahlreiche Museen ihre Tore bis in die späten Abendstunden hinein.

Das Kunst Haus Wien bietet beispielsweise ein umfangreiches Programm zu Hundertwasser und Fotografie, das Haus der Musik präsentiert Highlights wie den Virtuellen Dirigenten und die neue Kabinettausstellung, das Jüdische Museum Wien bietet ein vielfältiges Führungs- und Workshop-Programm, und im Mozarthaus Vienna kann u.a. Mozarts einzig erhaltene Wohnung in Wien erkundet werden. 

©Friedensreich Hundertwasser-Blaue-Kappen-Hahnsaege-1967-Namida-AG

KUNST HAUS WIEN
Die große US-amerikanische Fotografin Susan Meiselas (Beitragsbild) dokumentiert seit rund 50 Jahren Menschen in unterschiedlichen kulturellen und gesellschaftlichen Kontexten. Von 20 bis 23 Uhr, zu jeder vollen und halben Stunde, gibt es Blitzführungen durch das außergewöhnliche berührende Werk der Fotografin.

Die einzigartige Präsentation von Hundertwassers Werk sowie Ausstellungen zu Fotografie und Ökologie machen das Kunst Haus Wien zu einem besonderen Ort. Das 30-Jahr-Jubiläum des Museums wird auch im Rahmen der „ORF-Lange Nacht der Museen“ mit vielfältigem Programm gefeiert. 

Um 18 Uhr geht’s los mit dem Wiener (Klima)beschwerdechor, der vom Wiener Medienkünstler Oliver Hangl gegründet wurde. Ab 18.30 Uhr gibt es eine Neuinszenierung der Spaziergänge von Hundertwasser, der diese Gelegenheiten zu Lebzeiten nutzte, um seine Werke zu erklären.

Besucher*innen können zudem die weltweit einzig permanente Sammlung von Hundertwassers Werken erkunden: Von seiner Malerei über Architektur bis zu seinem ökologischen Engagement.

INFO:
Kunst Haus Wien, Untere Weißgerberstraße 13, 1030 Wien

Der virtuelle Dirigent im Haus der Musik. – ©Hanna Pribitzer

HAUS DER MUSIK
Das Haus der Musik ist ein Ort lebendiger Auseinandersetzung, der spielerisch neue Zugänge zur Musik eröffnet. Ziel des Museums ist die Vermittlung von Verständnis, Aufgeschlossenheit und Begeisterung im Umgang mit Musik. Im Rahmen der „ORF-Lange Nacht der Museen“ können Museumsgäste u.a. die Highlights des Museums wie den Virtuellen Dirigenten, Sonotopia, Namadeus oder das Walzer-Würfel-Spiel selbst ausprobieren.   Ebenfalls neu im Museum zu entdecken: Die Kabinettausstellung „Vom Erhabenen zum Abscheulichen – Nachdenken über Musik“. Diese widmet sich Fragen wie „Was ist Musik und die ihr innewohnende Wirkmacht?“ von einem sehr ungewöhnlichen Blickpunkt aus – nämlich dem der Philosophie. 

INFO:
Haus der Musik, Seilerstätte 30, 1010 Wien

Aus der Ausstellung „Jedermanns Juden“. – ©Barbara Nidetzky

JÜDISCHES MUSEUM WIEN
Das Jüdische Museum Wien bietet Ausstellungen zur österreichisch-jüdischen Geschichte, Religion und Tradition. Anlässlich der „ORF-Lange Nacht der Museen“ erwarten Besucher*innen Kinder-Workshops, zahlreiche Themenführungen sowie literarische und musikalische Highlights aus 100 Jahren Salzburger Festspiele. Das Vermittlungsteam steht Besucher*innen den ganzen Abend über für Fragen zur Ausstellung zur Verfügung. 

INFO:
Museum Judenplatz, Judenplatz 8, 1010 Wien


TICKETS:
Tickets für die „ORF-Lange Nacht der Museen“ sind in allen teilnehmenden Museen und Kulturinstitutionen erhältlich.  
https://langenacht.orf.at/tickets/