15.5 C
Wien
Mittwoch, Juni 12, 2024

Sommertheater in Schwechat bringt Nestroy-Klassiker

„Das Mädl aus der Vorstadt“ ist ein zeitloser Nestroy-Klassiker rund um Themen wie Libe, Betrug und soziale Spannungen. – ©Barbara Pálffy

Mit „Das Mädl aus der Vorstadt“ verbinden sich bei den 52. Nestroy Spielen in Schwechat Kriminalkomödie und Liebesgeschichte mit dem einzigartigen Wortwitz Johann Nestroys. Zu sehen von 29. Juni bis 3. August im Schlosshof Rothmühle.

Seit 1973 sind die Nestroy Spiele Schwechat ein glanzvoller Fixpunkt in der Kulturlandschaft von Niederösterreich und nahen Umgebung Wiens. Unter der Intendanz von Christian Graf hat sich das Ensemble der Aufgabe verschrieben, neben Klassikern des großen Dramatikers und Volksschauspielers auch seltene Werke aufzuführen.

„Das Mädl aus der Vorstadt“

Wie kein anderer seiner Zeit verpackte Johann Nestroy in seinen Werken spitzzüngige Sozialkritik mit der Leichtigkeit der Komödie. Bei der heurigen Produktion „Das Mädl aus der Vorstadt“ wird ein zeitloser Klassiker um Liebe, Täuschung, Korruption, Diskrimierung und soziale Spannungen in unsere moderne Welt transferiert. Eine, in der vor allem das Geld regiert, und man schnell zum Außenseiter wird, wenn man zu wenig oder keines hat. In der Vorstadt treffen sich diese „Outcasts“. Man akzeptiert, respektiert und toleriert einander. Doch durch die scheinbar so liberalen, weltoffenen „Normalen“ werden sie immer wieder in die Schranken gewiesen. Aber haben nicht genau die den meisten Dreck am Stecken? Wer darf nun mit wem? Und wer wird warum verdächtigt? Und wo bleibt die auferlegte Moral, wenn selbst „die feinsten Fasan- und Austernesser dann und wann wohin auf Knödel und a Gselcht’s geh’n“ …

Specials

Auch rund um die Hauptproduktion wird Besuhern ein spannendes Programm geboten. Von 2. bis 6. Juli finden die 48. Internationalen Nestroy-Gespräche 2024 statt, bei der Experten mit interessanten Vorträgen zum Werk Johann Nestroys vertreten sind. Für Nachtschwärmer bietet die „Nachtwandler After Show Party“ am (23 Uhr, freier Eintritt)13. Juli eine schöne Gelegenheit, sich nach der Produktion bei Musik und Drinks eine laue Sommernaht im Garten der Rothmühle zu verbringen. Marie Weiler, der Lebenspartnerin Nestroys, ist mit Nestroy und die Frau Weiler“ ein humoriger Abend mit Couplets, Duetten, Arien und Koloraturjodlern aus dem Biedermeier gewidmet (18. Juli, 20.30 Uhr). Beim „Club Coleur“ am 25. Juli (a 20.30 Uhr) verbinden sich Comedy, Tanz, Gesang, Lypsync und Burlesque im Zeichen des queeren Regenbogens zu einer farbenfrohen Revue – erstmals unter freiem Himmel.


INFO
29. Juni–3. August

Di., Mi., Fr., Sa., 20.30 Uhr, 21. Juli: 19 Uhr
Schlosshof Rothmühle, Schwechat
nestroy.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge