5.6 C
Wien
Donnerstag, April 25, 2024

Synth-Pop trifft Wiener Schmäh

Euroteuro bringen ein neues Album heraus. – ©Florian Lehner

Mit ihrem Sommerhit „Autogrill“ hat Euroteuro einen ewigen Ohrwurm für alle italophilen Espresso-Freunde geschaffen. Mit dem 2022 erschienenen zweiten Album hat das Popkollektiv bewiesen, dass es weit mehr als ein One-Hit-Wonder ist. Jetzt erschien das neue Album „Volume III“, auf dem erneut expressiver Synth-Pop mit Wiener Schmäh verknüpft wird.

Mit im Gepäck ihre neue Vinylscheibe inkl. der Single „Teuer“, wo sie das mittlerweile vom Gespenst zum realen Türsteher mutierte Phänomen der Teuerung besingen. „900 Euro warm. Viel zu teuer! Regelbruch – Strafe zahlen. Viel zu teuer!“ Ein atemloses Stück Musik, das den Wahnsinn der uns umgibt ein Stück weit zu kanalisieren versucht. Die aktuelle Single „Zeit“ kann als Ode an die Entschleunigung gesehen werden. Nicht alles muss immer sofort sein, manchmal muss man einfach nur um „ein bischen mehr Zeit“ bitten.


INFO
17. 11. 23

Tagada
Brunnengasse 76, 1160 Wien
laden.siluh.com

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge