15.9 C
Wien
Freitag, Mai 24, 2024

Ungewohnte Kooperationen – „Inhabit the Impossible“ im WUK

Bild: ©Anna Stöcher

Im WUK gibt es ab 17. Jänner eine kollaborative Produktion der extraklasse zu sehen. Saskia Hölbling und Arno Böhler unternehmen den Versuch, die Disziplinen Kunst, Philosophie, Physik und Musik zu verschmelzen.

Das Stück

„Die Company DANS.KIAS unter der künstlerischen Leitung von Saskia Hölbling verschränkt gemeinsam mit dem Philosophen Arno Böhler und ihren Gästen in ihrer cross-disziplinären Field-Performance Inhabit the Impossible Tanz, Kunst, Philosophie sowie Physik und Musik. Woraus sich ungewohnte Kooperationen ergeben, die weit über die Grenzen ihrer Disziplinen hinausgehen, um Kraft einer gemeinsam geteilten Praxis Begegnungen mit dem Impossiblen zu ermöglichen. Inhabit the Impossible ist vom 17. bis 21. Jänner 2023 im WUK zu sehen. Auch wird im Rahmen von Inhabit the Impossible die Gast-Performance Black Hole der indischen Performance-Künstlerin Jyoti Dogra gezeigt. Und bereits am 10. Jänner findet ein öffentlicher Philosophie-Workshop an der Schnittstelle von Philosophie und Kunst in Kooperation mit der Vienna Doctoral School Philosophie der Universität Wien statt.“


INFO
17. 1. bis 21. 1. 2023
wuk.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge