13.6 C
Wien
Mittwoch, Juni 12, 2024

Wenn Tourismus zum Problem wird – „Über Tourismus“ im AZW

©Anton Vorauer/WWF

Welche Auswirkungen haben unsere Urlaubswünsche auf die Umwelt, das soziale Gefüge und den Klimawandel? Und wie könnte in Zukunft ein Tourismus funktionieren, der nicht zerstört, wovon er lebt? Fragen wie diesen geht die hochaktuelle Ausstellung „Über Tourismus“ im Architekturzentrum Wien nach.

Ausstellung

Seit Jahrzehnten erfährt der Tourismus eine kontinuierliche Intensivierung und ist zu einem integralen Bestandteil unseres westlichen Lebensstils geworden. Er hat Wertschöpfung, Wohlstand und Weltoffenheit auch in die entlegensten Gegenden gebracht und so Abwanderung verhindert. Das ist die Sonnenseite des Tourismus. Auf der Schattenseite stehen negative Effekte wie Menschenmassen, grobe Umwelteingriffe und steigende Bodenpreise.

Eine Vielzahl von Initiativen sind in letzter Zeit entstanden, die einen anderen Umgang mit der Natur, der lokalen Bevölkerung, dem Klima, Städten und Dörfern oder der Mobilität pflegen. Lokale und internationale Beispiele präsentieren wegweisende Lösungsansätze. Planungskonzepte unterschiedlicher Länder laden zu einem strategischen Vergleich. Zahlreiche gelungene Beispiele machen Lust auf eine Art des Urlaubens, die nicht mehr ausschließlich dem Konsum sowie dem Wachstumsparadigma folgt. Im Zentrum bleibt die Frage: Wie können wir einen Tourismus imaginieren, der nicht mehr das zerstört, wovon er lebt?


INFO
Bis 9. 9. 24
Museumsplatz 1, 1070 Wien
azw.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge