7.2 C
Wien
Samstag, Februar 24, 2024

Who Cares? – Jüdische Antworten auf Leid und Not im JMW

Die Ausstellung im Jüdischen Museum Wien ist bis 1. 9. 24 zu sehen. – ©Momentosphere by Tobias de St. Julien

Die neue Ausstellung „Who Cares? Jüdische Antworten auf Leid und Not“ im Jüdischen Museum Wien beleuchtet die universellen Herausforderungen, denen Menschen angesichts von Gewalt, Krankheit, Armut, Depression oder Katastrophen ausgesetzt sind.

„Caring gehört zur Essenz des Judentums. In der Ausstellung schicken wir Sie auf eine sinnliche Reise von den religiösen Grundlagen des Caring über die Care-Anbieter*innen bis zu den großen Reformen, die unser Sozial- und Gesundheitssystem zu einem der besten der Welt gemacht haben – und Wien zur lebenswertesten Stadt“, sagte Direktorin Barbara Staudinger bei der Ausstellungseröffnung.
„In Zeiten wie diesen, wo wir fast täglich mit globalen Herausforderungen wie Krieg, Terror und Klimakatastrophen konfrontiert werden, ruft die Ausstellung zur Überwindung aller Meinungsverschiedenheiten und zur gemeinsamen Bekämpfung des globalen Elends auf“, so Stadtrat Peter Hanke.

Zu der von Caitlin Gura und Marcus G. Patka kuratierten und von Bienenstein visuelle Kommunikation und Gerhard Veigel, Museums- und Ausstellungsservice gestalteten Ausstellung erscheint ein Katalog zum Preis von 29,90 €. – ©Momentosphere by Tobias de St. Julien
Zu der von Caitlin Gura und Marcus G. Patka kuratierten und von Bienenstein visuelle Kommunikation und Gerhard Veigel, Museums- und Ausstellungsservice gestalteten Ausstellung erscheint ein Katalog zum Preis von 29,90 €. – ©Momentosphere by Tobias de St. Julien

Ausstellung

„Who Cares? Jüdische Antworten auf Leid und Not“ ist von 31. Jänner 2024 bis 1. September 2024 im Jüdischen Museum Wien Dorotheergasse, einem Museum der Wien Holding, zu sehen. Zu der von Caitlin Gura und Marcus G. Patka kuratierten und von Bienenstein visuelle Kommunikation und Gerhard Veigel, Museums- und Ausstellungsservice gestalteten Ausstellung erscheint ein Katalog zum Preis von 29,90 € im Residenz Verlag mit umfassenden Beiträgen mit neuen Einblicken von Domagoj Akrap, Herwig Czech, Gerhard Langer, Elisabeth Malleier, Ilse Reiter-Zatloukal, Klaus Taschwer, Daniela Schmid und Liliane Weissberg, sowie den Kurator*innen.


INFO
Bis 1. September 2024
jmw.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge