25.7 C
Wien
Donnerstag, Juli 25, 2024

Wiener Blut, Die Fledermaus & Co – Drei Gewinnerinnen bei Johann Strauss Wettbewerb

Die Gewinner*innen konnten die Jury überzeugen. – ©Herwig Prammer

Im Finale des Johann Strauss 2025-Gesangwettbewerbs konnten die drei Gewinnerinnen Friederike Meinke, Verena Tranker und Marie-Dominique Ryckmanns die international besetzte Fachjury überzeugen.

In Vorbereitung auf das große Jubiläumsjahr 2025, in dem sich der Geburtstag von Johann Strauss Sohn zum 200. Mal jährt, veranstaltete Johann Strauss 2025 Wien in Zusammenarbeit mit dem Gärtnerplatztheater München einen Sonderwettbewerb zur Wiener-Operette. Ziel des Wettbewerbs ist es, außergewöhnliche Talente zu präsentieren und die Faszination für das Operetten-Genre weiterzutragen. Dabei konnten vor allem die drei Gewinnerinnen Friederike Meinke, Verena Tranker und Marie-Dominique Ryckmanns die international besetzte Fachjury überzeugen.

Die 12 Endfinalist*innen traten am 8. Mai live mit dem Strauss Festival Orchester Wien unter der Leitung von der Wiener Dirigentin Hannah Eisendle vor Publikum im MuTh an, um einen der attraktiven Preise zu erhalten. Gesungen wurden Werke aus den Strauss-Operetten Wiener Blut, Der Karneval in Rom, Der Zigeunerbaron, Fürstin Ninetta, Die Fledermaus, Eine Nacht in Venedig, Waldmeister und Simplicius. Zum Abschluss erklang „Im Feuerstrom der Reben“ aus Die Fledermaus mit allen 12 Finalist*innen.

Auszeichnungen

Alle drei Preise wurden gestiftet von Johann Strauss 2025 Wien. Das Unternehmen der Wien Holding vergab außerdem jeweils einen Sonderpreis an Verena Tranker und Christoph Gerhardus mit Partien in der Operetten-Produktion Indigo und die 23 Räuber*innen während des Festjahres 2025.

Des Weiteren wurden zahlreiche Sonderpreise der kooperierenden Bühnen in Form von Engagements vergeben: Das Staatstheater am Gärtnerplatz München an Antonia Schuchardt (Sopran) und Friederike Meinke (Sopran). Das MusikTheater an der Wien an Verena Tranker (Sopran) und Christoph Gerhardus (Bariton). Die Volksoper Wien an Antonia Schuchardt (Sopran). Das Salzburger Landestheater an Nicole Lubinger (Sopran).

Zudem wurden zwei Medienpreise durch radio klassik Stephansdom und dem Orpheus Magazin vergeben: Antonia Schuchardt (Gestiftet von „Orpheus Magazin“, Portrait im Magazin und 500 Euro) und Nicole Lubinger (Gestiftet von „radio klassik Stephansdom“, Portrait in Rubato).


INFO
johannstrauss2025.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge