5.8 C
Wien
Dienstag, Dezember 6, 2022

Wiener Kriminacht im Kaffeehaus

Bei der Kriminacht am 6. Oktober können wieder fast alle Stars der heimischen Thrillerszene live erlebt werden. Und so ist es logisch, dass der von der Stadt Wien gespendete Leo-Perutz-Preis auch bei der Kriminacht vergeben wird. Nominiert sind heuer: Johann Allacher („Wiener Blues“), El Awadalla („Zu viele Putzfrauen“), Ursula Poznanski („Vanitas – Grau wie Asche“), Stefan Slupetzky („Im Netz des Lemming“) und Bastian Zach („Donaumelodien – Praterblut“). Alle Nominierten werden bei der Kriminacht lesen, Bestsellerautorin Ursula Poznanski natürlich am Zentralfriedhof, denn ihre Thrillerreihe „Vanitas“ ist ebendort angesiedelt.

International

Neben österreichischen Stars wie Beate Maxian, Kurt Palm, Leo Lukas, Gerhard Loibelsberger, Edith Kneifl, Andreas Pittler oder Constanze Dennig besucht auch der Italiener Massimo Carlotti die Kriminacht. Als Sympathisant der Linken wurde er in den 1970er Jahren in einem umstrittenen Gerichtsverfahren wegen Mordes verurteilt. Nach fünfjähriger Flucht und einer Gefängnisstrafe von sechs Jahren wurde er 1993 begnadigt. Seither schreibt er Bestseller. Er wird bei der Kriminacht-Aussenstelle in der Hauptbücherei am Gürtel lesen.

 

 

 

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.