-2.2 C
Wien
Sonntag, Februar 5, 2023

Wiener Linien: Die Gleise als Arbeitsplatz

Bild: ©Wiener Linien/Bacon and Bold

Seit rund einem Jahr bieten die Wiener Linien eine Lehre in der Gleisbautechnik an. Im Gespräch mit dem vormagazin erzählt Ausbilder Dominik Koran über seinen Arbeitsalltag.

„Ich habe mir schon immer gewünscht, Jugendlichen etwas von der Pike auf beizubringen und sie zu unterstützen“, erzählt Dominik Koran, der als Lehrlingsausbilder im Bereich Gleisbautechnik bei den Wiener Linien tätig ist. Seit 2021 wird diese Ausbildung angeboten. Die Lehrstellen sind heiß begehrt, wie Koran bestätigt: „Die Lehre wurde bis jetzt sehr gut angenommen, wir haben ausschließlich positive Rückmeldungen erhalten.“

Seit einem Jahr bieten die Wiener Linien eine Lehre in der Gleisbautechnik an. Im Gespräch erzählt Dominik Koran von seinem Arbeitsalltag.
Die Wiener Linien bauen und betreuen das Schienennetz von Bim und U-Bahn selbst. Dafür gibt es eine große Werkstättein Simmering, wo Schienen gebogen, gebohrt, geschnitten werden. Jede einzelne Weiche ist ein Unikat.  ©Wiener Linien/Michèle Pauty

Fachkräfte

Dass die Wiener Linien diese Ausbildung anbieten, hat mehrere Gründe. Zum einen spielt die Lehrlingsausbildung bei den Wiener Linien generell eine sehr wichtige Rolle – sind doch für den Betrieb des Öffi-Netzes stetig gut ausgebildete Fachkräfte in verschiedensten Bereichen gefragt. Zudem verfügt Wien über eines der größten Straßenbahnnetze der Welt. Gemeinsam mit der U-Bahn bildet die Straßenbahn das Rückgrat des öffentlichen Verkehrs in der Donaumetropole. Da die Schienen täglich stark beansprucht werden, müssen sie regelmäßig gewartet und ausgetauscht werden. Die Gleisbautechniker*innen der Wiener Linien spielen dabei eine Schlüsselrolle. 

Seit einem Jahr bieten die Wiener Linien eine Lehre in der Gleisbautechnik an. Im Gespräch erzählt Dominik Koran von seinem Arbeitsalltag.
Zum Job der GleisbautechnikerInnen zählt das ­Verlegen von Gleisen, Weichen und Kreuzungen. – ©Wiener Linien/Manfred Helmer

Miteinander

Im Rahmen ihrer Lehre werden die künftigen Gleisbautechniker*innen zu echten technischen Allrounder*innen ausgebildet – vermittelt werden Inhalte aus Bereichen wie Metallbau, Betontechnik, Vermessung oder dem Gleisbau. Als Ausbilder hat Koran nicht nur die Aufgabe, berufsspezifische Inhalte zu vermitteln: „Ein wichtiger Teil ist auch die Unterstützung der Jugendlichen in ihrer Entwicklung.“
Dabei achtet Koran vor allem auf einen guten zwischenmenschlichen Umgang – „Mir ist ein gesundes und gutes Miteinander unter den Lehrlingen und natürlich mit mir sehr wichtig, weil es sich äußerst positiv auf die Arbeiten, aber auch auf menschlicher Ebene auswirkt.“
Die Arbeit mit den Jugendlichen gestaltet sich abwechslungsreich und bereitet Koran trotz aller Herausforderungen große Freude.
„Am allerschönsten ist der Moment, wenn man in die strahlenden Gesichter nach der Lehrabschlussprüfung blickt“, erzählt der Ausbilder. Ein wichtiges Ziel für die Zukunft ist es, den Frauenanteil bei den Wiener Linien gerade bei technischen Ausbildungen zu erhöhen.
„Wir versuchen über viele Wege, die Jugendlichen zu erreichen, etwa über Werbung oder soziale Netzwerke“, beschreibt Koran. Entscheidend sei außerdem, dass die Lehrlinge in ihren Freundeskreisen über die positiven Erfahrungen bei den Wiener Linien erzählen.

Jobs

Derzeit sind die Wiener Linien gezielt auf der Sache nach Ausbildern im Bereich Gleisbau. Zudem werden Lehrlinge für Herbst 2023 gesucht.


INFO
job.wienerlinien.at
wienerstadtwerke.at/lehre

Latest Posts

UNSERE EVENTS


2023


10
Mrz
Women Power Day
Anzeigespot_img

Neueste Beiträge