5.8 C
Wien
Dienstag, Dezember 6, 2022

100.000 Gäste genoßen den Kultursommer

Die zweite Auflage von „Wien dreht auf!“ zieht Erfolgsbilanz – und die kann sich sehen lassen:

Über 40 Tage gab es Live-Kultur vom Zentrum Wiens bis in die Peripherie der Stadt. Das Publikumsinteresse war groß, auch das Kinderprogramm und die Clubbühne waren bei Besuchern besonders beliebt.

Den Lieblings-Act vor der eigenen Haustür erleben, spontan NewcomerInnen entdecken, in ein neues Kulturgenre eintauchen oder einfach einen entspannten Abend mit FreundInnen genießen – das alles zu vereinen, schafft nur der Kultursommer Wien. 40 Tage lang feierte die Stadt ihre Kultur. Über 2.000 KünstlerInnen haben mit 1.000 Auftritten Wien vom Zentrum bis in die Peripherie mit Optimismus und Leichtigkeit geflutet. Diese neue Lebensfreude war an allen Orten spürbar. Knapp 100.000 BesucherInnen hat das niederschwellige Angebot zu Kunst und Kultur bei freiem Eintritt angelockt und damit doppelt so viele wie im Vorjahr. Das Publikum des Kultursommer 2021 war dabei genauso vielfältig wie die Locations und das Bühnenprogramm: An den 40 Locations des Kultursommer 2021 feierten die WienerInnen und Gäste der Stadt gemeinsam das Comeback von Kunst und Kultur.

Bürgermeister Michael Ludwig hob hervor:
„Der Wiener Kultursommer ist auch im zweiten Jahr seines Bestehens absolut einzigartig! Kultur, so bunt wie die Stadt, kam an 40 Standorten direkt zu den Wienerinnen und Wienern. Kraft tanken, Neues erleben und gemeinsam genießen, war bei freiem Eintritt für alle möglich. Dass heuer doppelt so viele Besucherinnen und Besuchern quer durch alle Altersgruppen erreicht werden konnten zeigt, dass der Wiener Kultursommer ein Erfolgsmodell ist.“

Der Kultursommer 2021 war ein voller Erfolg. – ©Stadt Wien Marketing, Theresa Wey

Mehr Standorte, mehr Programm
Aufbauend auf den Erfahrungen aus dem Vorjahr, wurde das Veranstaltungskonzept des Kultursommer Wien 2021 in wesentlichen Punkten weiterentwickelt. Institutionen und Vereine in den Bezirken, Betreuungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche, etc. wurden dabei direkt angesprochen und so Barrieren durch aktive Informationsarbeit abgebaut.

Eine erfolgreiche Erweiterung beim diesjährigen Kultursommer war auch die Club-Location. Hier wurde bewusst ein Angebot für Jugendliche geschaffen, die während der Corona-Pandemie lange auf unterhaltsame und ausgelassene Abende mit FreundInnen verzichten mussten. Rund 5.000 NachtschwärmerInnen verwandelten den Lagerplatz der MA 28 in Kaisermühlen an den zehn Clubabenden in einen Dance-Floor unter freiem Himmel.

Einzigartige Programmvielfalt
Den größten Anteil am Erfolg des diesjährigen Kultursommer Wien hatte natürlich das außergewöhnlich vielfältige Programm. Es beinhaltete sowohl bekannte Namen als auch NewcomerInnen, populäre Kabaretts und Aufführungen des Zeitgenössischen Zirkus. Im Programm fanden sich Uraufführungen genauso wie Darbietungen, die eigens für den Kultursommer geschrieben wurden. Das künstlerische Board, das sich für die Auswahl der knapp 1.000 Acts verantwortlich zeigte, ist vom Erfolg des Kultursommer 2021 euphorisiert:
„Wir blicken auf sechs unvergessliche Wochen voller Kulturgenuss zurück. Über 2.000 Künstlerinnen und Künstler durften mit viel Herz endlich wieder das zeigen, wofür sie berufen sind: Kunst und Kultur in all ihren großartig wandelbaren Facetten. Für eine Zeit, in der es fast schon Privileg ist, Livekultur zu produzieren und zu konsumieren, fungierte der Wiener Kultursommer als unabdingbares Grundnahrungsmittel, welches sich den Menschen recht zielsicher und selbstbewusst in den Weg gestellt hat. Befremdete Sparten und Orte, Generationen und Bubbles wurden miteinander verkuppelt und brachte den WienerInnen die eigene Stadt wieder ein Stück näher. Was für ein Geschenk! Wir ziehen unsere glitzerndsten Hüte, applaudieren, jubeln und danken den KünstlerInnen, dem Publikum, den InitiatorInnen, dem Produktionsteam und allen Beteiligten für diese unentbehrliche kulturelle Bereicherung.“

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.