6.8 C
Wien
Dienstag, April 16, 2024

Auf den Spuren Franz Kafkas – Neue Miniserie

Szene aus dem Film. – ©ORF/Superfilm

Die von David Schalko inszenierte Miniserie „Kafka“ beleuchtet am 24. und 25. März auf ORF 1 das Leben des legendären Schriftstellers.

Er gilt als der weltweit meistgelesene Schriftsteller deutscher Sprache, sein Todestag jährt sich im Juni zum 100. Mal: Franz Kafka. Aus diesem Anlass zeigt ORF 1 am Sonntag, dem 24. und am Montag, dem 25. März 2024, ab 20.15 Uhr die Miniserie „Kafka“ in jeweils drei Folgen. Für die Drehbücher zeichnet Daniel Kehlmann in Zusammenarbeit mit Regisseur David Schalko verantwortlich. Als Grundlage diente die monumentale Kafka-Biografie von Reiner Stach. Die Besetzung ist hochkarätig: Neben Joel Basman als Franz Kafka sowie David Kross, Liv Lisa Fries, Nicholas Ofczarek, Lia von Blarer und Tamara Romera
Ginés sind unter anderem auch Robert Stadlober, Charly Hübner, Verena Altenberger, Robert Palfrader, Thomas Maurer und Lars Eidinger zu sehen.

Inspiration

Franz Kafka hat in seinen dunklen, literarischen Visionen eine zukünftige Welt erahnt, die heute noch zu erkennen ist. Die Ideen dazu bekam er vor allem aus seinem privaten Umfeld – über Menschen, die in der Miniserie -ihren Blick auf Kafka offen-baren. Dazu gehören etwa seine langjährige Verlobte Felice Bauer (Lia von Blarer), Kafkas Freund Max Brod (David Kross), sein strenger und dominierender Vater Hermann (Nicholas Ofczarek), die Schrift-stellerin Milena Jesenská (Liv Lisa Fries), mit der Kafka eine kurze, aber intensive Beziehung hatte, und Kafkas letzte große Liebe Dora Dymant (Tamara Romera Ginés).


INFO
24. und 25. 3. 24
20.15 Uhr, ORF 1

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge