2.8 C
Wien
Donnerstag, Dezember 8, 2022

Büchereien machen digitalen Zugang kostenlos

Dieser Tage kann es schon einmal passieren, dass einem der Lesestoff ausgeht. Keine Sorge, es gibt Abhilfe: Etwa im Mediacenter des Österreichischen Vorlesetags, wo sämtliche Vorlesungen des Events abrufbar sind. Auch die Büchereien der Stadt Wien bieten Lesestoff, denn ab sofort ist ihr digitales Angebot kostenlos Online abrufbar. Wer noch keine Büchereikarte besitzt, kann sich per E-Mail an digitaleangebote@buechereien.wien.at einen Zugang sichern. Wichtig: Das Mail muss Vornamen, Nachnamen, Geburtsdatum und E-Mail-Adresse enthalten.

Über 70.000 Medien

In der Virtuellen Bücherei stehen rund 60.000 digitale Medien (eBooks, ePapers , eAudios, eLearning) rund um die Uhr zur Verfügung und in der Overdrive-eLibrary stehen rund 10.000 eBooks und eAudios in englischer Sprache zum Download zur Verfügung. Gute Nachricht für zerstreute Gemüter: Durch eine automatische Rückgabe können keine Versäumnisgebühren anfallen. Auch Lesungen für Erwachsene und Kinder bieten die Büchereien der Stadt Wien online an. Die „Corona-Lesungen“ sind über den YouTube- und Podcast-Kanal der Büchereien abrufbar.

Wissen und Kultur

„Den städtischen Büchereien mit ihrem umfangreichen Angebot an Wissen und Kultur kommt in der Zeit des Beinahe-Stillstands des öffentlichen Lebens eine besondere Bedeutung zu. Die Büchereien öffnen daher den Zugang zu ihren digitalen Medien auch für WienerInnen, die noch keine Büchereikarte haben. Wem der Lesestoff ausgeht oder wer neue Medien entdecken möchte, kann nun aus über 70.000 Medien – von eBooks über ePapers bis zu eAudios – wählen“, so Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

 

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.