1 C
Wien
Freitag, Dezember 2, 2022

Café Leopold geht mit neuem Konzept an den Start

Im April dieses Jahres verkündete die Leopold Museum-Privatstiftung die Unterzeichnung eines Zehnjahresvertrages mit der Wiener Gastronomiegruppe Gyoza Brothers. Nun präsentierten die Direktoren des Leopold Museums Hans-Peter Wipplinger und Gabriele Langer mit MuseumsQuartier-Direktor Christian Strasser und den Gyoza Brothers Tie Yang, Jun Yang, Dong Ngo und Adam Gortvai die rundumerneuerte Location.

Die Betreiber des neuen Café Leopold sind seit Jahren in der Wiener Gastronomieszene verankert. Zu den Lokalen der Gruppe zählen das „ra’mien", das „Shanghai Tan“ und die „ra’mien go“-Betriebe.

Trotz der kompletten Erneuerung des Lokals blieb der ursprüngliche Charakter des Cafés erhalten. Einzelne Elemente wie die in den geometrischen Grundformen Kreis, Quadrat und Viereck gestalteten Beleuchtungskörper, die Verglasung der Bar, die nun helle Theke oder das Separée, nun mit „Wiener Chinoiserien“, im hinteren Bereich des Lokals wurden neu gestaltet. Die neu bezogenen Möbel zeigen sich in elegantem Grau. Die bisherige Bestuhlung wird durch neue Tische und Vitra-Design-Sessel ergänzt. Rosa und Blau gefärbte Glasscheiben bilden künftig ein Bindeglied zu den ebenfalls komplett erneuerten Sanitärräumen.

Kulinarisch setzen die neuen Betreiber auf einen Mix aus asiatischer und internationaler Küche. Ab 15. Juni 2017 ist das Café Leopold wieder geöffnet.

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.