29 C
Wien
Donnerstag, Juli 18, 2024

Ein Elternabend wird zur Komödie – Frau Müller muss weg

Frau Müller muss weg: Ein Elternabend eskaliert und wird zur Komödie. – ©Sam Madwar

Die Freie Bühne Wieden präsentiert mit „FRAU MÜLLER MUSS WEG“ ein unterhaltsames Theaterstück von Lutz Hübner und Sarah Nemitz. Das emotionale und komische Drama wirft einen Blick auf den aufregenden Elternabend an einer Volksschule in Krems.

Handlung

An einem schicksalshaften Abend versammeln sich fünf entschlossene Eltern der vierten Klasse zwischen Kastanienmännchen, Laubgirlanden und Kuschelecken im Klassenraum, um ihre Bedenken zu besprechen, insbesondere in Hinblick auf den entscheidenden Punkt, ob ihre Kinder den Sprung ins Gymnasium schaffen werden. Einige Eltern sind besorgt, da die Schulnoten mancher Schüler in letzter Zeit nachgelassen haben. Offensichtlich sind sie überzeugt, dass die erfahrene Lehrerin Frau Müller den pädagogischen Anforderungen nicht mehr gewachsen ist und die Verantwortung für die schlechten Noten trägt.

Ihr Ziel ist es, Frau Müller dazu zu bewegen, die Klassenleitung abzugeben. Eine Diskussion bricht aus und in einem unerwarteten Twist verlässt Frau Müller den Klassenraum und vergisst dabei ihre Tasche. Nach internen Diskussionen werfen einige Eltern einen Blick in die Tasche von Frau Müller, um die mündlichen Noten ihrer Kinder zu überprüfen. Zu ihrer Überraschung stellen sie fest, dass die Noten besser sind als erwartet, was bedeutet, dass ihre Kinder das Gymnasium besuchen können. Frau Müller muss bleiben!

„Frau Müller muss weg“ wirft auf humorvolle Weise einen Blick auf die verschiedenen Charaktere der Eltern, ihre unterschiedlichen Vorstellungen von der optimalen Förderung ihrer Kinder und die daraus resultierenden Konflikte.


INFO
Bis 3. 2. 24
freiebuehnewieden.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge