21.6 C
Wien
Dienstag, Juni 28, 2022

Eine Stadt trotzt der Krise

Der Stadthistoriker Peter Payer und der Fotograf Christopher Mavrič haben das vergangene Jahr in Wien textlich und fotografisch festgehalten. Das Buch „Stille Stadt – Wien und die Corona-Krise“ ist eine beeindruckende Bestandsaufnahme des Lebens im öffentlichen Raum vom ersten Lockdown im März 2020 bis heute.

Sound of Silence, Wurstelprater – ©Christopher Mavrič

Diese Meerjungfrau im Wiener Wurstelprater liegt wohl schon länger auf dem Trockenen. Hoffentlich hält sie durch und verschwindet bis zum Ende der Pandemie nicht Richtung Atlantis.

Sound of Silence, Donaukanal – ©Christopher Mavrič

Der Lockdown lässt und ließ nur eingeschränkte Freizeitaktivitäten zu. An öffentlichen Plätzen wie dem Wiener Donaukanal konnte man – wenn auch alleine – wenigstens ein paar Sonnenstrahlen tanken.

Sound of Silence, 1. Mai Demo – ©Christopher Mavrič

Aufgenommen am „Mayday“ 2020 am Wiener Opernring. Goethe braucht die Maske zwar vermutlich nicht, aber auch er zeigt sich in diesen Zeiten solidarisch.

„Stille Stadt – Wien und die Corona-Krise“, Falter Verlag, 160 Seiten, € 29,90, shop.falter.at

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.