6.8 C
Wien
Dienstag, April 16, 2024

Gegen das Vergessen – „Bent“ im Theater Nestroyhof

Szene aus „Bent“. – ©Apollonia Theresa Bitzan

„Bent“, das 2023 gleich zweimal für den Nestroy-Preis nominiert war, ist im Februar wieder im Theater Nestroyhof Hamakom zu sehen. Das vielschichtige Stück setzt sich mit der Verfolgung homosexueller Männer in der NS-Zeit auseinander. Für die Inszenierung zeichnet Matthias Köhler verantwortlich. Große Empfehlung!

Handlung & Besetzung

„Bent“ ist ein Kultstück der Homosexuellenbewegung des US-Amerikaners Martin Sherman, das sich mit der Verfolgung homosexueller Männer in der NS-Zeit auseinandersetzt. Es handelt von Identität und Selbstverleugnung bis hin zur Selbstverachtung, von schwuler Liebe und was es heißt, dafür sterben zu müssen, wen man liebt. Die Auseinandersetzung widmet sich einer Opfergruppe, die lange nicht anerkannt wurde, einem Stück queerer Geschichte.


INFO
Bis 24. 2. 24
Nestroyplatz 1, 1020 Wien
hamakom.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge