5.6 C
Wien
Donnerstag, April 25, 2024

Hommage an Charles Bukowski im Theater Akzent

Bild: ©Maria Flodl

14 Gedichte von Charles Bukowski bilden das Rückgrat des Poeticals „Die Liebe ist ein Höllenhund“, welches das Publikum auf eine Reise in die Höhlen und Schluchten der menschlichen Emotionen führt. Als Rezitator fungiert Cornelius Obonya. Für Gesang und Musik sorgen unter anderem Hans Zinkl, Maria Frodl, Phil Reinhardt und Tini Kainrath.

Lyrik

Bukowskis Lyrik verzichtet auf Reim und Vers, sie zeichnet sich durch eine teilweise überaus subtile Sprachrhythmik aus. Hans Zinkl hat die zugegebenermaßen teilweise extrem harten Texte in äußerst berührende Melodien verpackt.


INFO
25. 3. 2023
Theater Akzent
Theresianumgasse 18, 1040 Wien
akzent.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge