5.8 C
Wien
Dienstag, Dezember 6, 2022

Kulinarischer Sommer in Gastein

Kulinarische Vielfalt in Gastein
Oben am Berg, unten im Tal, am Bauernhof und sogar mitten im Wald – die Schmankerl Gasteins kann man in der ganzen Region an den unterschiedlichsten Orten schmecken und genießen. Mit einer starken Bauernschaft, renommierten Spitzenköchen und erfolgreichen Gastronomen bietet das Tal im Süden des Salzburger Landes eine Fülle an kulinarischen Angeboten.

©KTVB Hofgastein; Marktl Photography

Almspaziergang
Es duftet nach süßem Kaiserschmarrn, nach frischgebackenem Brot oder rauchigem Speck, wenn man die Türen der urigen Almhütten im Gasteinertal öffnet. Über 60 Almen lassen sich in den drei Orten Dorfgastein, Bad Hofgastein und Bad Gastein finden und jede davon hat besondere Leckerbissen auf der Speisekarte. Aber haben Sie schon mal an ein siebengängiges Menü auf der Alm gedacht? Beim kulinarischen Almspaziergang in Sportgastein am südlichen Rand des Ortes Bad Gastein kann man genau das erleben. Umgeben von der imposanten Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern wandert man von Almhütte zu Almhütte – bei jeder wird ein Gang gereicht. Auf den rund sieben Kilometern, die man gemeinsam in einer kleinen Gruppe zurücklegt, fällt es nicht leicht, den Blick von den grünen Almwiesen und der einzigartigen Bergkulisse zu lösen. Dass man den richtigen Weg dennoch nicht verlässt, dafür sorgt ein Wanderführer, der den Spaziergang begleitet. Auf dem Menüplan stehen regionale, saisonale Schmankerl, die selbst hergestellt werden. Ebenso wie die Getränke, die dazu serviert werden: Die frische Milch gibt es von den Kühen vor der Alm, der Hollersaft wird selbst angesetzt, das Schnapserl stammt aus der hauseigenen Brennerei.

Termine im Sommer 2021: 20. August und 3. September

©KTVB Bad Gastein, Marktl Photography

Herbst
Wenn sich im Herbst die Blätter bunt färben und der erste Schnee auf den Bergen zu sehen ist, kehren die Gasteiner Almwirte und Sennerinnen zurück ins Tal. Dort angekommen werden auf einigen Bauernhöfen in Bad Hofgastein auch im Herbst heimische Leckereien gereicht. Im Zuge der kulinarischen Hofwanderung wandert man von Bauernhof zu Bauernhof, erfährt wie Lebensmittel zu Nahrungsmittel werden, bekommt Einblicke in das bäuerliche Leben im Tal und schlemmt ganz nebenbei Köstlichkeiten aus der Region. Begleitet wird man von der Kräuter- und Genussbäuerin Heidi Huber, die viel über die kulinarischen Kostbarkeiten von Wald und Wiese zu erzählen hat.

Termine im Herbst 2021: 15., 22. & 29. September und 6. & 13. Oktober 2021

©Gasteinertal Tourismus GmbH, Marktl Photography

Gourmet-Angebot
Zartrosa gedünstetes Fleisch, malerisch angerichtete Speisenteller und aufwändig zubereitete Gerichte, die Kunstwerken ähneln. All das kennt man zur Genüge aus österreichischen Restaurants mit multifunktionalen Küchen und modernster Technik. Daher ist die Überraschung umso größer, wenn verborgen zwischen den ruhigen Riesen des Waldes ein unverwechselbares Kulinarik Angebot auf wandernde Gourmets wartet. Auf einer Waldlichtung im malerischen Angertal in Bad Hofgastein steht nach einer kurzen Wanderung, die man gemeinsam mit Stefan Wildling vom Kur- und Tourismusverband Bad Hofgastein absolviert, ein Sitzplatz für das kulinarische Abenteuer Wald:Brunch bereit. Dabei werden sieben Gänge gereicht, die unter anderem mit Eigenprodukten des Waldes, wie Beeren oder Pilzen, verfeinert werden. Das Menü wird je Termin gewechselt und auf die aktuelle Saison abgestimmt.

Termine im Sommer 2021: 18. August und 12. & 19. September 2021

INFO: https://www.gastein.com/gastein/kulinarik/


Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.