2.8 C
Wien
Donnerstag, Dezember 8, 2022

Pop-Up Ausstellung im MAK

In ihrer Pop-up-Ausstellung „Einer glänzt weniger“ setzt sich die Künstlerin Antonia Rippel-Stefanska mit substanziellen menschlichen Emotionen wie Angst vor Trennung, Abhängigkeit und Hilflosigkeit im Hinblick auf die Corona-Pandemie und die Klimakrise auseinander. Ihre Analogie ist ein Spiel, in dem Aktionen einzelner Individuen nachhaltige Auswirkungen auf die kollektive Gesellschaft haben. In einer raumgreifenden Installation aus neuen skulpturalen Arbeiten und Animationsvideos stellt die Künstlerin in der fünften Pop-up-Ausstellung zu CREATIVE CLIMATE CARE, einer Kooperation des MAK und der Universität für angewandte Kunst Wien, die Rolle jeder Einzelfigur für den Spielverlauf zur Diskussion.

Ausstellungsort: CREATIVE CLIMATE CARE GALERIE, MAK, Stubenring 5, 1010 Wien
Ausstellungsdauer: 8. Dezember 2020 – 3. Jänner 2021

Info: http://mak.at/

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.