23.1 C
Wien
Donnerstag, Oktober 6, 2022

Traumkostüme in Mörbisch

Weil das Stück einer musikalischen Reise um die Welt gleicht, geht es bei den Kostümen besonders abwechslungsreich zu. Neben prächtigen Ballroben im unverwechselbaren, mondänen Look der Goldenen Zwanzigerjahre gibt es farbenprächtige Kimonos ebenso zu sehen wie entzückende Folklore-Kostüme im traditionellen ungarischen Stil. Auch ein Abstecher in einen Pariser Nachtclub und ein Kurzbesuch im Wilden Westen gehen sich aus. Exakt 832 Kostüme werden diesen Sommer in Mörbisch gebraucht. Allein für die rund 200 neu angefertigten Ballett- und Solistenkostüme wurden dafür in den Grazer Kostümwerkstätten von „art+event“ 2.150 Meter Stoff, 8.000 Strasssteine, 980 Knöpfe und 600 Meter Borten vernäht.

Das Bühnenbild, das ebenso wie die Kostüme von Christian Floeren entworfen wurde, kann mit diesen beeindruckenden Zahlen mithalten. Da „Viktoria und ihr Husar“ in Sibirien, Tokio, St. Petersburg und in der Puszta Station machen, muss sich die Bühne im Handumdrehen mehrmals verwandeln. Das gelingt durch fahrbare Bauten, wie etwa typisch russische Zwiebeltürme oder einen riesigen Buddha. Immer im Zentrum bleibt jedoch die riesige Showtreppe, die dank 3.000 einzeln steuerbarer LED-Lämpchen wie eine Lichtwand effektvoll verschiedene Motive darstellen kann. Insgesamt stecken im Bühnenbild für „Viktoria und ihr Husar“ rund 500kg Farbe und 40 Tonnen Stahl!

Hier verlosen wir 3 x 2 Karten!

Latest Posts

Anzeigespot_img

Neueste Beiträge

Bleib in Kontakt

Abonniere unseren Newsletter, um über alle Neuigkeiten automatisch informiert zu werden.