10 C
Wien
Montag, April 22, 2024

Un jour en France

Ein Stück Frankreich ist definitiv in der Westbahnstraße zu finden

Da überrascht zunächst eine große Auswahl an französischen Getränken wie Wein, Champagner und Spirituosen oder auch Säfte und Bier. Acht Sorten Cidre und 34 Sorten des berühmten Monin-Sirups findet man sonst nirgends in Wien. Daneben stehen Regale mit liebevoll präsentierten Knabbereien, Gänseleber- und Trüffelkonserven, Terrinen, Senfen, Ölen und Gewürzen. Nicht zu vergessen die süßen Sachen wie verschiedene Aniszuckerl, Honig- und Marmeladesorten und vor allem Schokolade in allen Geschmacksrichtungen. Und auch die berühmten Karamell-Bonbons mit Salzbutter aus der Bretagne dürfen nicht fehlen.

Völkerverständigung. Dass der geborene Elsässer David Schuster in Wien gelandet ist, war Zufall, aber er hat sich sofort in die Stadt verliebt. „Hier ist das Leben einfach und sicher“, sagt er, „in Frankreich ist alles viel hektischer.“ Mit seinem Geschäft möchte er ein wenig zur Völkerverständigung beitragen. Immer wieder gibt es Verkostungen. „Der Gurken-Spritzer ist voll im Trend“, lacht er.

Jeweils am ersten Samstag des Monats zwischen 10 und 13 Uhr gibt es Frühstück (13,- €) mit 20 verschiedenen Marmeladen und Brotaufstrichen, dazu Croissants und Baguette – fast wie in Frankreich. Außerdem kann man zwischen verschiedenen Teesorten und Kaffee wählen. Unbedingt anmelden: Die Teilnehmerzahl ist mit 20 begrenzt.

Info: Un jour en France, Westbahnstraße 9, 1070, unjourenfrance.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge