22.2 C
Wien
Dienstag, Juli 23, 2024

Wände um uns herum – „Die Wand“ im Volkstheater

„Die Wand“ – ab 30. 12. im Volkstheater mit Evi Kehrstephan. – ©Marcel Urlaub

Im Volkstheater ist ab 30. Dezember „Die Wand“ zu sehen. Das Stück basiert auf Elfriede Jelineks Dramolett „Der Tod und das Mädchen V – Die Wand“.

Elfriede Jelinek lässt in „Der Tod und das Mädchen V – Die Wand“ zwei Ikonen des weiblichen Schreibens – Ingeborg Bachmann und Sylvia Plath – in einem hypnotischen Sprachfluss an ihrer Selbstentfaltung scheitern. Nach Dornröschen, Schneewittchen und Jackie Kennedy treten im letzten Teil namens DIE WAND zwei Schriftstellerinnen auf: Inge(borg Bachmann) und Sylvia (Plath) – beides Ikonen des weiblichen Schreibens, beide durch ihre frühen und tragischen Tode posthum zu Legenden erklärt und zu Märtyrerinnen eines männlichen Kulturbetriebs.

Zwanzig Jahre nach Erscheinen inszeniert Olivia Axel Scheucher Jelineks anklagendes, humorvolles, anspielungsreiches Dramolett über die Unmöglichkeit weiblicher Subjektwerdung.


INFO
Ab 30. 12. 23
Volkstheater Wien
Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien
volkstheater.at

Latest Posts

Anzeige

Für den vormagazin-Newsletter anmelden – Bleib mit uns in Bewegung

Neueste Beiträge