Der Neuro Socks Charity Run Gerry Frank

Der Neuro Socks Charity Run

Neuro Socks setzt mit einem außergewöhnlichen Charity Run ein Zeichen für Solidarität. Das Unternehmen veranstaltet ein besonderes Event um „gerade den Menschen, die auch in schwierigen Zeiten für andere da sind, Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen“, so Neuro Socks Geschäftsführer Wolfgang Cyrol.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Herzensprojekt

Franz Müllner „The Austrian Rock“ ist Extrem Kraft- und Ausdauersportler aus Salzburg. Er versteht es wie kaum ein anderer, durch außergewöhnliche Performances zu beeindrucken. Franz Müllner Jahrelanges Training und ein eiserner Wille sind Basis für seine weltweit einzigartigen Projekte und machen ihn heute zum 4 5-fachen Guinness World Record Halter. Seine neue Mission setzt wieder einen Meilenstein. Gemeinsam mit der Neuro Socks GmbH soll ein Zeichen der Wohltätigkeit für den guten Zweck gesetzt werden. Unterstützung für die, die es dringend benötigen. Von 15. bis 26. Juli 2021 wird der Extremsportler ein Auto von Kitzbühel, dem offiziellen Firmensitz der Neuro Socks GmbH bis nach Wien, ins Head-Office der Firma. Begleitet wird er dabei vom Firmeninhaber Wolfgang Cyrol sowie Skilegende Hans Enn. Das Ziel: Mit jedem Schritt, jedem Zug Gutes bewirken und Spenden für den guten Zweck sammeln.

Für einen guten Zweck
Unser Herzensprojekt Schritt für Schritt zu mehr Lebensqualität am Lilienhof. Am Lilienhof in Schwoich wird mit dem Verein „Schritt für Schritt“ eine Ganztageseinrichtung für Schwerbehinderte Kinder betrieben, in der die Kinder & Jugendlichen kochen, trainieren und rundum von professionellen MitarbeiterInnen betreut werden. Für Schritt für Schritt entstand 2020 auf dem Hof ein eigenständiges Therapie- und Förderzentrum, das nach modernsten Kenntnissen des barrierefreien Bauens errichtet wurde. Darin sind mehrere große Therapie- und Gemeinschaftsräume, Küche und Wirtschaftsraum. Hier finden Therapien in Einzel- und Gruppensettings sowie pädagogische und konduktive Fördereinheiten statt. Als Besonderheit können auch die Tiere und die Natur in die Fördereinheiten mit eingebunden werden.